10-Tore Heimsiege bei den Männern

SG 1919 Trebitz I – SV Grün-Weiß Wörlitz I

Bei einem angenehmen Herbsttag musste wollte man den 3-Punkte Vorsprung gegen über die Wörlitzer unbedingt ausbauen. Nach den letzten Ergebnissen hatte unsere Elf dafür auch genug Selbstvertrauen gesammelt.

Von Beginn an war in diesem Match klar, wer das Zepter in der Hand hat. Und zwar die SGT. So erarbeitete man sich frühzeitig Chancen und stand hinten so sicher, dass gefühlt nicht ein Ball auf das Tor von Ch. Gieloff kam.
So kam es auch schon in der 4. Minute zur 1:0 Führung per Kopf durch M. Henschel. Danach hatte unsere Mannschaft etliche Chancen zu erhöhen, doch dies sollte erst wieder in der 36. Spielminute geschehen, als E. Franzel einen an den Pfosten geschossenen Ball vor die Füße bekommt und nur noch einschieben braucht. Mit einer verdienten 2:0-Führung ging man in die Pause.

Nach der Halbzeit spielte man so engagiert weiter und erhöhte durch N. Preßler wieder per Kopf zum 3:0 (57.). M. Waage zirkelte keine 10 Minuten später (65.) einen Freistoß aus spitzen Winkel ins kurze Eck und erhöhte auf 5:0. Den Schlusspunkt setzte dann noch einmal F. Franzel, der wieder einmal richtig stand und einen vom Pfosten abgeprallten Ball vor die Füße fällt (88.).

Hätte man nur zwei Drittel der Chancen an diesem Wochenende genutzt, hätte es schon fast zweistellig werden können. Eine starke Mannschaftsleistung an diesem Spieltag, die nur durch die künftigen Ausfälle von Ch. Pflug (Nasenbeinbruch) und N. Preßler (9 Monate Work & Travel in Australien) getrübt wird.

Bewegte Bilder gibt es hier: https://www.fupa.net/spielberichte/sg-1919-trebitz-sv-gruen-weiss-woerlitz-5133115.html

 

SG 1919 Trebitz II – SG Oranienbaum/Möhlau

Das Vorspiel unserer ersten Mannschaft wurde ebenfalls zu Schützenfest für die SGT. So sorgte R. Skowronek wohlmöglich mit dem ersten Viererpack in seiner SGT-Geschichte für einen grandiosen 5:1-Heimerfolg.

Die Partie plätscherte lange vor sich hin, bis der oben genannte R. Skowronek in der 37. Spielminute zur Führung traf. Keine 5 Minuten später musste man aber den Ausgleich hinnehmen. Mit einem Unentschieden ging es dann in die Pause. Danach wurde es kurios. Obwohl die Gäste körperlich auf dem Platz standen, scheinen sie geistlich nicht aus der Kabine gekommen zu sein. Innerhalb von 6 Minuten schenkte R. Skowronek (48./51.) und A. Menne (54.) den Gästen drei Tore ein. Den Schlusspunkt setzte dann noch einmal „The Man of the Match“ drei Minuten vor Schluss und verwandelte zum 5:1 Endstand.

Das Spiel wurde durch Christoph Krause festgehalten. Alle Bilder findet hier: https://www.fupa.net/spielberichte/sg-1919-trebitz-sv-glueck-auf-moehlau-5403627.html

 

 Jugendteams

SG Heiderand II F-Jugend SG Heiderand I F-Jugend

Fairplay-Liga

SG Heiderand E-Jugend SG Pratau/Seegrehna

1:13

SG Heiderand D-Jugend SG Wittenberg/Reinsdorf

2:7

SG Heiderand C-Jugend SG Lok Dessau / DSV 97

3:1

SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna SG Heiderand B-Jugend

                   1:0