landesklasse 5, landesliga staffel 3, friedersdorf, sgt, trebitz

Punkteteilung hilft keinen weiter…

Unsere erste Mannschaft teilt sich die Punkte mit Friedersdorf und unsere B-Jugend siegt mit 2:0…Die E-Jugend teilt sich in einem torreichen Match auch nur die Punkte…

SV Friedersdorf I – SG 1919 Trebitz I

Am Samstag trat unsere Mannschaft den Weg nach Friedersdorf an, um nach sechs sieglosen Spielen endlich mal wieder einen Dreier zu holen. Das dies jedoch keine leichte Aufgabe werden würde, war sicher allen Beteiligten klar. Unsere Mannschaft begann jedoch zielstrebig: Bereits in der ersten Minute kann sich D. Weigel gut durchsetzen und versucht in der Mitte T. Kirschke zu bedienen, doch der ist den berühmten halben Schritt zu spät. Danach kamen die Gastgeber jedoch besser in die Partie und konnten sich, vor allem über Distanzschüsse und Standards, ein Übergewicht erarbeiten. Folgerichtig auch das 1:0: Nach einem Freistoß steht C. Grunert frei und hat keine Probleme zu vollenden. Danach versuchten die Gastgeber nachzulegen, doch bis auf wenige Ausnahmen hielt unsere Abwehr stand. Auch auf Seiten der SG gab es jedoch wenig zwingende Aktionen in der Offensive. Daher musste auch auf Seiten der Gäste ein Freistoß herhalten, um zum Torerfolg zu gelangen: Kurz vor Halbzeitpfiff vollendet N. Henschel platziert in die Torwartecke (45.). So ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Auch in die zweite Hälfte startete unsere Mannschaft besser. Gleich mit der ersten Aktion ist es wieder D. Weigel, der etwas zu platziert abschließt: Sein strammer Schuss knallt an den Innenpfosten. Nur wenige Minuten später kommt E. Heede nach einer Ecke zum Abschluss, er scheitert jedoch an der Latte. Danach versuchte jedoch die Heimmannschaft mehr und mehr die Initiative zu übernehmen und wäre dafür fast belohnt worden. Doch C. Grunert schafft es nicht, eine Hereingabe aus kurzer Distanz ins Tor weiterzuleiten. Unsere Mannschaft verlegte sich nun gegen die immer höher stehende gegnerische Abwehr aufs Kontern. Leider wurden diese Jedoch nur selten konsequent zu Ende gespielt. Der eingewechselte E. Franzel und A. Meene hatten noch die besten Gelegenheiten. So schaffte es keine der beiden Mannschaften, den entscheidenden Treffer zu erzielen und es blieb beim 1:1 Unentschieden. Letztendlich ein leistungsgerechtes Unentschieden, welches aber keiner der beiden Mannschaften vorwärts bringt.

 

VfL Tornau – SG Heiderand E-Jugend

Bereits am Samstagmorgen spielten unsere E-Junioren bei dem Gastgeber aus Tornau.

Diese kamen auch gleich besser in die Partie und konnten mehr Ballbesitz für sich verbuchen. Unsere SG fand überhaupt nicht ins Spiel und gewann keine Zweikämpfe.

Der Fußball schreibt halt manchmal seine eigene Geschichte. Tornau macht das Spiel – Heiderand I die Tore.

Unser Torjäger vom Dienst Tristan Keick, wird in Hälfte eins von Bastian Rohde zweimal mit einem langen Ball bedient und schießt eine 0:2 Führung heraus. Kurz nach der Pause das gleiche Bild. Wieder ist es Tristan Keick der nach Vorlage von Bastian Rohde auf 0:3 erhöht.

Wenig später mussten die Jungs den ersten Gegentreffer hinnehmen. In Spielminute 36 netzt Tristan erneut nach Vorlage von Bastian ein.

Mit diesem Spielstand sollte das Match eigentlich nur noch runtergespielt werden. Aber die Gastgeber waren bissig und drängten auf den Anschlusstreffer. Die Tore zum 4:4 fielen dann innerhalb von vier Minuten aufgrund desaströser Abwehrleistung.

Auf Seiten der SG blieben noch zwei weitere Chancen ungenutzt, sodass nur ein Punkt aus Tornau mitzunehmen war.

Aus Sicht der Gastgeber ein verdientes Unentschieden.

 

Die SG Heiderand I rutscht durch den Sieg der Seegrehnaer Kicker gegen Zschornewitz auf Tabellenplatz 4 und überwintert dort nach 9 Spielen mit 16 Punkten und einem Torverhältnis von 40:22.

 

TSV Elbe Aken – SG Heiderand B-Jugend

Zum Nikolaus beschenkte sich unsere B-Jugend mit einem Auswärtssieg selbst. Sie besiegten den TSV Elbe Aken mit 0:2. Mann des Tages wurde diesmal Anton Wiedecke mit 2 Toren.

Lange sah es nach einer Punkteteilung aus. Erst Mitte der zweiten Halbzeit (63. Minute) kam die Erlösung für unsere Kicker. Anton Wiedecke drückte das Leder zur 1:0 Führung für unsere Mannschaft über die Linie. Es dauerte nur 5 Minuten, da konnte die SG Heiderand wieder jubeln. Auch dieses Mal war es A. Wiedecke, der den 2:0 Sieg gegen die Heimmanschaft aus Aken perfekt machte. Die Geduld wurde letztendlich in der zweiten Halbzeit belohnt und somit konnte man einen verdienten Auswärtssieg feiern.

Der zweite Tabellenplatz wurde somit gefestigt. Man liegt jetzt mit 26 Punkten 5 Punkte vor der Spg Sandersdorf/Thalheim und 4 Punkte hinter den Spitzenreiter JSG Union Dessau, welche aber noch ein Spiel weniger als unsere Kicker auf dem Konto haben.