Wer wird Derbysieger?

SG 1919 Trebitz I – Rot-Weiß Kemberg

Dem regelmäßigen Leser unserer Berichte wird aufgefallen sein, dass wir uns stets um eine gewisse Sachlichkeit und Objektivität bemühen. Es gibt Momente, da ist das kein Problem. Manchmal jedoch fällt es unglaublich schwer, die Vereinsbrille abzusetzen und einfach nur Fakten aneinander zu reihen. Heute ist so ein Moment. Einen Vorbericht zum Derby zu schreiben ist immer wieder eine ganz besondere Herausforderung. Hier kommt der Versuch eine gewisse Sachlichkeit zu bewahren.

Beide Mannschaften sind mehr schlecht als recht ins neue Jahr gestartet. Während unsere Mannschaft nach der Heimniederlage gegen Friedersdorf am vergangenen Wochenende in Mosigkau wenigstens einen Punkt holen konnte, setzte es für die Kemberger zwei Niederlagen. In Roßlau (1:2) und auf heimischem Geläuf gegen Möhlau (0:2) gingen die Rot-Weißen als Verlierer vom Platz. In der gesamten Spielzeit konnten die Gäste lediglich zwei Zähler auf des Gegners Platz entführen. In Gräfenhainichen und in Mosigkau konnte die Elf von S. Kohnert ein Unentschieden erspielen. In den weiteren 8 Auswärtspartien setzte es 8 Niederlagen. Unsere Mannschaft hingegen ist in dieser Spielzeit auf heimischem Rasen kaum zu bezwingen. Die Niederlage gegen Friedersdorf war die einzige in 8 Partien, von denen unsere Mannschaft sechs Mal den Platz als Sieger verlassen konnte. Die Tabellensituation spricht ebenfalls für unser Team. Als Tabellendritter mit 37 Punkten empfängt man den Tabellenneunten mit 23 Zählern.

Klare Angelegenheit also für unsere Mannschaft? Wohl kaum. Denn die Statistik der Teams gegeneinander spricht klar für die Gäste. Von den letzten 11 Begegnungen gewannen die Rot-Weißen ganze 6, unsere SG lediglich 2. Der letzte Trebitzer Heimsieg gegen Kemberg datiert aus der Spielzeit 2008/09, damals gewann das Team mit 3:0. In den letzten Begegnungen ging es zudem immer sehr torreich zu. 16 Treffer in den letzten vier Begegnungen lassen ein erneutes Torfestival nicht unwahrscheinlich erscheinen.

Einer Mannschaft den haushohen Favoritenstatus zuzuschreiben ist also nicht möglich. Fakt ist aber: beide Mannschaften werden sich rein gar nichts schenken. Es wird ein enges und wie immer hart umkämpftes Derby werden, in dem unsere Mannschaft hoffentlich das bessere Ende auf seiner Seite hat. So viel Vereinsbrille muss am Ende erlaubt sein 😉

Anstoß: Sonntag, 13.03., 14:00 Uhr, Sportplatz Trebitz

 

SG 1919 Trebitz II – VfB Gräfenhainichen II

Am Samstag trifft unsere Reserve auf den Zweitplatzierten, die Heidestädter aus Gräfenhainichen. Mit 28 Zählern haben sie genau 8 Punkte Vorsprung auf unser Team. Will man also an das Spitzentrio dran bleiben bzw. Punkte gut machen muss ein Sieg her. Das Hinspiel endete denkbar knapp mit 1:1. Das Pokalspiel dagegen ging klar an Gräfenhainichen (1:5). Wir hoffen die Mannschaft haut alles Mögliche raus damit die drei Punkte in Trebitz bleiben. Ein Pluspunkt könnte sein, dass wir zu Hause spielen. Natürlich zählen wir auch in diesem Spiel auf eure Unterstützung.

Anstoß: Samstag, 12.03., 12:30 Uhr, Sportplatz Trebitz

 

Weitere Spiele:

SG Heiderand I F-Jugend SV Allemania Jessen Freitag, 17 Uhr  
SG Zschornewitz/Möhlau SG Heiderand II F-Jugend Freitag, 17 Uhr  
SG Heiderand E-Jugend SV Turbine Zschornewitz Sonntag, 10 Uhr  
SG Oranienbaum/Möhlau II SG Heiderand I D-Jugend Samstag, 10 Uhr  
SG Heiderand II D-Jugend SG Oranienbaum/Möhlau I Sonntag, 10 Uhr  
SG Heiderand C-Jugend SV Reinsdorf Sonntag, 10 Uhr  
SG Heiderand B-Jugend TuS Kochstedt II Samstag, 10 Uhr