Wer zieht in das Finale ein?

SG 1919 Trebitz I – Grün-Weiß Annaburg I

Wenn am Samstag um 14 Uhr das Spiel unserer SG gegen Annaburg angepfiffen wird, sind die Rollen klar verteilt. Die Gäste, aktuell in der Landesliga aktiv, gehen als klarer Favorit in die Partie, unserer Mannschaft werden nur Außenseiterchancen zugesprochen.

Zum Einen natürlich, weil die Gäste das höherklassige Team sind. Aktuell in der Landesliga Süd aktiv, konnte die Mannschaft von Trainer U. Rohlik bereits 27 Punkte sammeln und steht aktuell auf Rang 10 der Tabelle – mit 9 Zählern Vorsprung auf einen Abstiegsrang. Es sieht also nach einem gesicherten Klassenerhalt für die Annaburger aus. Bevor die Gäste in die Landesliga aufstiegen, gab es schon einige Duelle mit unserem Team in der Landesklasse. Auch diese Bilanz spricht für die Grün-Weißen. Von 14 Partien in der Liga konnten sie 8 für sich entscheiden, unsere Mannschaft, bei drei Remis, lediglich 3 gewinnen. De letzten vier Liga-Spiele konnte unsere Mannschaft nicht einmal ein Tor erzielen. Auch die aktuelle Form der Gäste passt: zwei der drei Spiele nach der Winterpause konnten sie für sich entscheiden (2:1 gegen Weißenfels, 1:0 gegen Sandersdorf II), nur gegen den Tabellenvierten aus Zorbau setzte es eine Niederlage.

David gegen Goliath also am Wochenende? Es sieht ganz danach aus. Aber, um an dieser Stelle mal etwas fürs Phrasenschwein zu tun, der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze und unserer Mannschaft ist in dieser Saison sicher einiges zuzutrauen. Nach eher durchwachsenem Start ins neue Jahr steigt die Form unserer Mannschaft wieder. Sowohl gegen Kemberg als auch in Klieken konnten in der Liga drei Zähler eingefahren werden. Nun heißt es im Pokal den Favoriten ärgern und ordentlich vor Probleme stellen. Mut machen sollte unserer Mannschaft nicht nur die aktuelle Verfassung, auch ein Blick in die jüngere Vergangenheit ist hilfreich. Keine vier Jahre ist es her, da waren die Annaburger schon einmal zu einem Pokalspiel zu Gast in Trebitz. Im damaligen Viertelfinale konnte die Mannschaft von M. Kleffe überraschend die auch damals favorisierten Annaburger mit 6:2 nach Hause schicken. Maßgeblichen Anteil daran hatte mit 5 (!!) Treffern E. Franzel. Leider kann sich die Mannschaft davon nichts kaufen und das sich ähnliches am kommenden Wochenende ereignet ist dann wohl eher unwahrscheinlich.

Dennoch ist unsere Mannschaft vielleicht für eine Überraschung gut, schlägt den Favoriten und zieht ins Pokalfinale ein.

Wir zählen in jedem Fall wie immer auf eure Unterstützung!

Anstoß: Samstag, 26.03., 14:00 Uhr, Sportplatz Trebitz

 

Leider fehlte uns die Zeit alle weiteren Spiele aufzuführen. Dies wird kommende Woche wieder gemacht…Versprochen!

SGT Ahuuu!!!