Klieken verdirbt Jubiläumsspiel vom Coach

Blau-Weiß Klieken – SG 1919 Trebitz

Am letzten Spieltag einer langen Landesklassen–Saison musste unsere Mannschaft die schwere Auswärtsfahrt nach Klieken antreten. Die Gastgeber – nicht gerade als Lieblingsgegner unserer SG bekannt – beendeten dann auch die Ungeschlagen-Serie unserer Mannschaft. Aber der Reihe nach.

Die Kleffe-Truppe legte einen Start nach Maß hin. C. Howe setzt die gegnerische Abwehr gut unter Druck und erkämpft den Ball vom gegnerischen Torhüter. Seine Flanke findet dann den mitgelaufenen E. Franzel, der keine Probleme hat den Ball ins Tor zu köpfen – 0:1 (2.). Die Gastgeber zeigten sich davon jedoch wenig beeindruckt. Sie versuchten, das Spiel schnell zu verlagern und dann über die agilen Außen zum Erfolg zu kommen. Keine 5 Minuten nach der Trebitzer Führung findet eine Hereingabe der Kliekener A. Gröber, der beim Versuch, den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen, M. Niesar trifft. Der kann dann gar nicht mehr viel dafür, dass der Ball von ihm aus ins Tor geht – 1:1 (7.). Danach lief das Spiel so, wie eine Partie, in der es für beide Mannschaften maximal um die berühmt berüchtigte goldene Ananas geht eben so läuft. Die Heimmannschaft wollte den eigenen Fans natürlich nochmal zeigen was sie so kann, unsere Mannschaft versuchte dagegenzuhalten. So fand das Spiel größtenteils zwischen den Strafräumen statt. Die Gastgeber in Halbzeit eins noch mit dem einen oder anderen gefährlichen Angriff, wirklich zwingend wurde es vor dem Tor von S. Wilhelm jedoch nicht. Auch auf der Gegenseite versprühte die Trebitzer Offensive recht wenig Gefahr. So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause.

In Durchgang zwei dann ein Start nach Maß für die Heimmannschaft. Einen Angriff der Gastgeber kann A. Gröber nur durch ein Foul stoppen (der selbe A. Gröber, der beim Ausgleich geholfen hatte 😉 ). Den fälligen Freistoß kann S. Wilhelm mit einer sehenswerten Flugeinlage aus dem Winkel kratzen, beim Nachschuss ist er dann aber mehr oder weniger machtlos – 2:1 (53.). Auch danach die Kliekener mit einem spielerischen Übergewicht und der einen oder anderen guten Möglichkeit. Hier hatte unsere Mannschaft dann auch etwas Glück, dass nicht die Entscheidung fällt. Zum Ende der zweiten Hälfte versuchte unsere Mannschaft dann aber doch noch, das Jubiläum von Trainer M. Kleffe (200. Pflichtspiel als Trainer der SG 1919 Trebitz) nicht mit einer Niederlage zu „feiern“. So rückte der Kliekener Torhüter etwas mehr in den Fokus. Erst pariert er einen Abschluss von E. Franzel nach guter Vorarbeit von C. Howe und M. Waage, dann steht er beim Kopfball von E. Heede nach einer Ecke goldrichtig. Die beste Möglichkeit hat jedoch A. Gröber (ihr erinnert euch noch an die Kliekener Tore!? 😉 ). Er setzt zum Solo an, nimmt dank seiner überragenden technischen Fähigkeiten ( 😀 ) praktisch die komplette Offensive der Gastgeber aus und steht plötzlich allein vorm Torhüter der Heimmannschaft. Beim Abschluss fehlt ihm dann jedoch die Kraft (oder er hat noch zu viel davon, wer weiß) und er befördert den Ball Richtung Eckfahne. Kein Tor. Betrachtet man die beiden Gegentore und diese Riesenchance, man könnte auf die Idee kommen A. Gröber zum „Spieler des Spiels“ zu küren ;). Danach passierte nämlich nicht mehr viel. Die Gastgeber spielten ihre Konter nicht gut zu Ende, unsere Mannschaft kam nicht mehr gefährlich vors Kliekener Gehäuse.

So blieb es am Ende bei einem vielleicht etwas glücklichen aber durchaus verdienten Heimsieg für Klieken, die über die meiste Spielzeit das aktivere und ballsichere Team waren. Gratulation trotzdem an unsere Mannschaft, die zum zweiten Mal in Folge auf dem dritten Tabellenplatz in der Landesklasse 5 landet. 60 Punkte sind jetzt auch nicht allzu schlecht 😉 Jetzt können unsere Kicker erstmal durchatmen und sich in der Sommerpause ordentlich erholen.

 

Trebitzer Grün wurde gepflegt

Am vergangenen Dienstag kam es zu einer Platzsperre des Trebitzer Sportplatzes. Aufgrund zweier Pflegemaßnahmen (Tiefenvertikutierung und Bekämpfung gegen Unkraut) konnte letzten Dienstag kein Training für unsere Mannschaften stattfinden. Ergebnisse konnte man bereits am Samstag bei letzten Heimspiel beobachten. Der Rasen, wesentlich lichter als üblich, bespielte sich etwas besser und hat nun in der Sommerpause etwas mehr Zeit um sich von der Saison zu erholen und perfekt gepflegt in die Saison 2017/18 zu gehen.

 

Saisonabschlussfeier wird mit Arbeitseinsatz verbunden

Die Saisonabschlussfeier wird in diesem Jahr nicht wie gewohnt am letzten Spieltag stattfinden, sondern wird mit einem kleinen Arbeitseinsatz am Samstag, den 24. Juni 2017 verbunden.

Es ist geplant das Pflaster, welches seit geraumer Zeit vor Ort steht, unter fachlicher Anleitung durch U. Henschel zu verlegen und somit eine neue Universalfläche neben dem Vereinsheim zu schaffen. Des Weiteren sind noch weitere kleine Arbeiten zu erledigen.

Im Anschluss der vollbrachten Arbeit wird natürlich dann kräftig die abgelaufene Saison gefeiert. Hierzu sowie zum Arbeitseinsatz sind alle Mitglieder, Fans und Sympathisanten recht herzlich eingeladen! Eine genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

 

C- und B-Jugend beenden ihre aktuelle Spielzeit

Nachdem in der Vorwoche die unteren Jugendmannschaften ihre letzten Saisonspiele hatten, dürfen seit Sonntag nun auch die C-Junioren sowie die B-Jugend erst einmal durchschnaufen und die abgelaufene Saison sacken lassen. Hier die Endplatzierungen der beiden Mannschaften im Überblick:

C-Jugend: 10. Platz – 1 Punkte – TD -100 Tore – 0|1|17 (S|U|N)
B-Jugend: 8. Platz – 11 Punkte – TD -29 Tore – 3|2|13 (S|U|N)

 

Weitere Spiele:

SG Heiderand C-Jugend SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna

3:4

 
SG Reppichau SG Heiderand B-Jugend

5:1

 

 

SGT AHUUUUUUUUU!!!!!