6-Punkte Wochenende für die Herren

SG 1919 Trebitz – HSV Gröbern

Nach dem Weiterkommen im Pokal und zuvor zwei Siegen und einem Unentschieden in der Liga wollte unsere Mannschaft am Samstag diese Mini-Serie gegen den HSV Gröbern ausbauen und den nächsten Dreier einfahren. Dies konnte man unseren Männern auch von Beginn an anmerken. Sofort übernahm unsere Mannschaft die Kontrolle und versuchte, dem Gegner ihr Spiel aufzuzwingen. Die Gäste versuchten ihrerseits tief und kompakt zu stehen und nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Doch unsere SG fand durchaus Lücken in der Abwehr des Heidesportvereins. Vor allem C. Howe setzte seine Schnelligkeit gut ein und setzt sich auf dem linken Flügel durch. Sein Pass in den Rücken der Abwehr ist jedoch zu ungenau. Gleiches nur wenig später durch T. Kirschke. Auch er kann sich außen gut durchsetzen, auch sein Rückpass ist nicht zu verwerten. Von den Gästen war offensiv wenig zu sehen. Da die Mehrzahl der Zweikämpfe im Mittelfeld an unser Team ging, konnte das Team aus Gröbern nur selten schnell umschalten. Die erste nennenswerte Offensivaktion quasi mit dem Halbzeitpfiff. Unsere Abwehr wird mit einem langen Ball überspielt, der Angreifer der Gäste verzieht jedoch deutlich. Da unsere Mannschaft ihre Angriffe nicht konsequent zu Ende spielt, geht es mit einem für die Auswärtsmannschaft etwas schmeichelhaften torlosen Remis in die Pause.

In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Unsere Mannschat drängte auf den Führungstreffer, verzweifelte jedoch am Torwart der Gröberner. So konnten A. Wildgrube und der eingewechselte D. Weigel beste Chancen nicht nutzen. Aber der Knoten platzte dann doch noch. Zehn Minuten vor Schluss dringt M. Waage in den Sechzehner ein und kommt zu Fall – Elfmeter für die SG. R. Skowronek tritt an und bleibt ganz cool – 1:0 (81.). Doch auch die eher suboptimale Chancenauswertung unserer Mannschaft sollte sich rächen. Fünf Minuten später kann unsere Mannschaft eine Flanke von außen nicht verhindern. In der Mitte versuchen E. Heede und M. Stockmann an den Ball zu kommen. E. Heede schafft das auch, allerdings mit mehr als unglücklichem Ausgang. Der Ball landet im Trebitzer Tor – 1:1 (86.). Passend zu diesem Verlauf verletzte sich C. Gieloff in dieser Situation. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung! Zurück zum Spiel. Unsere Mannschaft verdaute diesen Rückschlag sehr gut und drängte auf die erneute Führung. Und sie konnte sich für den Aufwand belohnen. Allerdings musste dazu wieder eine Standardsituation herhalten. Nach einem Foul an D. Weigel bekam unsere Mannschaft einen Freistoß von halblinker Position. N. Henschel ließ sich diese Chance nicht entgehen und traf sehenswert in die Mauerecke – 2:1 (89.). Aber es war immer noch nicht Schluss. Wieder Freistoß für die SG. Dieses Mal ist es M. Waage, der den Ball hereinbringt. Im Sechzehner findet er den völlig freien N. Henschel, der sogar noch Zeit hat den Ball anzunehmen und dann eiskalt den sehenswerten Schlusspunkt einer turbulenten Schlussphase setzt – 3:1 (91.).

Am Ende belohnt sich unsere Mannschaft spät, allerdings ist der Sieg hochverdient. Unsere Mannschaft war über 90 Minuten die bessere Mannschaft und kann so das 5. Spiel ohne Niederlage in Folge bejubeln. Jetzt heißt es volle Konzentration auf die nächste schwere Auswärtspartie in Aken richten.

 

SG 1919 Trebitz II – FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg

Unsere Reserve empfing am Samstag die erste Vertretung des FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg. Und unsere Zweite startete gut gegen den Favoriten aus der Kurstadt. Nach gut zehn Minuten fand eine Flanke von links den Kopf von T. Meier, der scheitert noch am stark reagierenden FSV-Keeper M. Langer, doch A. Meene ist da und lässt sich die Chance nicht nehmen – 1:0 (11.). Doch gut zehn Minuten später schlugen die Schmiedeberger zurück. In der Abwehr passt das Stellungsspiel nicht, der Ball wird gut durchgesteckt und P. Quoos kann für die Rot-Weißen ausgleichen – 1:1 (22.). Danach entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der der FSV seine spielerischen Vorteile ausnutzen wollte, unsere Mannschaft mit Leidenschaft und Kampf dagegen hielt. Teilweise etwas zu sehr. Nach seinem zweiten Foul im Mittelfeld musste R. Dörfler mit gelb-rot vom Platz (39.). Über eine Halbzeit in Unterzahl gegen einen spielstarken Gegner. Eine schwere Aufgabe für unsere Zweite. Vor der Halbzeit passierte jedoch nichts mehr und so ging es mit einem 1:1 in die Kabinen.

Dort war die Marschroute natürlich klar. Defensiv sicher stehen und vorne die Schnelligkeit der Angreifer ausspielen. Soweit der Plan. Und das Spiel entwickelte sich genau so. Der FSV rannte an und drängte auf die Führung, unsere SG stand jedoch defensiv gut und konnte so mit Glück und Geschick den Spielstand offen halten. Und auch Teil 2 des Plans, das Kontern, funktionierte. So wurde kurz vor Schluss A. Meene auf die Reise geschickt. Er entwischt seinen Bewachern und lässt sich die Chance nicht mehr nehmen – 2:1 (83.). Danach versuchten die Gäste noch einmal alles, um den erneuten Ausgleich zu erzielen, doch das Trebitzer Bollwerk hielt. Es steht also am Ende ein glücklicher, aber nicht unverdienter Heimsieg für unsere Zweite im Derby gegen den FSV.

Weitere Termine festgelegt

Die restlichen Termine für kommende Veranstaltungen wurden festgelegt. So findet am 05.11. wieder einmal ein Preisskat-Turnier in der Sportlerklause statt.

Unsere traditionelle Blau-Weiße Nacht wird dieses Jahr am Samstag, den 03. Dezember stattfinden. Wie gewohnt im Vereinshaus in Pretzsch. Hierzu sind die Anmeldezettel, die in Umlauf gebracht werden, bis 20.11. in der Sportlerklause oder direkt bei Spk. Ockert abzugeben.

Der letzte Termin ist das jährliche Feiern in das neue Jahr. Auch dieses Jahr veranstalten wir am 31.12. ab 20:00 Uhr eine Silvesterparty mit Buffett, Musik und natürlich einen schönen Feuerwerk. Rückmeldungen nimmt bis zum 23.12. der Spk. Ockert entgegen.

Alle Termine werden noch einmal auf der Startseite unsere Homepage angezeigt damit sie nicht in Vergessenheit geraten.

 

Weitere Spiele:

SG Heiderand I F-Jugend                               spielfrei  
SG Heiderand II F-Jugend                               spielfrei  
SG Heiderand E-Jugend                               spielfrei  
SG Heiderand I D-Jugend   spielfrei  
SG Heiderand II D-Jugend                               spielfrei  
SG Heiderand C-Jugend   spielfrei  
SG Heiderand B-Jugend   spielfrei  

 

SGT AHUUUUUUUUU!!!!!