trebitz,pratau,sgt, landesklasse 5,wittenberg,kreisliga süd, kemberg,rot-weiß,blau-weiß

Derbys gehen unterschiedlich aus

Die Erste gewinnt Ihr Derby gegen Pratau…Die Zweite verliert ihr Spiel zu Hause gegen Kemberg…Unsere B-Jugend gewinnt mit einen Kantersieg…Die E-Junioren sind im Pokal eine Runde weiter!

 

SG Trebitz I – Blau-Rot Pratau

Am Samstag war die Vertretung aus Pratau zu Gast in Trebitz. Aufgrund einiger Ausfälle musste Trainer M. Kleffe Die Mannschaft auf einigen Positionen umbauen. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Einsatz sollte es unserer Mannschaft jedoch gelingen, die Ausfälle zu kompensieren. Aber immer der Reihe nach:

Die Heimmannschaft kam besser in die Partie. Bereits nach 4 Minuten scheitert E. Franzel. Danach versprühten beide Mannschaften eher wenig Gefahr vor dem gegnerischen Kasten. Bis zur 19. Minute: Einen langen Abschlag von C. Gieloff kann die Pratauer Abwehr nicht klären und auf einmal steht E. Franzel allein vorm gegnerischen Torhüter. Gekonnt verwandelt er zur Führung für die Heim-Elf – 1:0. Jetzt zog sich unser Team jedoch etwas zurück, wodurch die Gäste besser in die Partie kamen. Richtig zwingend wurde es jedoch erst kurz vor der Halbzeit: Nach guter Vorarbeit von außen kommt jedoch kein Pratauer im Trebitzer Strafraum an den Ball. Da auch die Heimmannschaft noch die eine oder andere gute Aktion nach vorne hatte, geht es mit einer verdienten 1:0-Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte konnte unser Team dann an die ersten 20 Minuten anknüpfen. So konnte man sich eine Reihe guter Möglichkeiten erarbeiten, die jedoch allesamt vergeben wurden. Wenn der gegnerische Torhüter nicht zur Stelle war, rettete das Aluminium für die Gäste. Die Mannschaft verpasste es dadurch, frühzeitig für eine Entscheidung zu sorgen. So hatte Pratau dann in der 79. Minute die Riesen-Chance zum Ausgleich: P. Mücke kann im 16er nicht gestoppt werden und kann querlegen, doch K. Hartkopf schafft es, aus wenigen Metern den Ball am leeren Tor vorbeizuschieben. Vier Minuten später dann die Entscheidung zu Gunsten der SG: Nach einem Einwurf leitet N. Henschel den Ball schnell auf E. Franzel weiter, der dann sehenswert seinen zweiten Treffer erzielen kann. Die Gäste versuchten dann nochmal alles um zum Anschluss zu kommen, wirklich zwingend waren die Angriffe aber nicht, sodass die Trebitzer Abwehr keinen Gegentreffer mehr hinnehmen musste und einen verdienten Heimsieg einfahren konnte.

 

SG Heiderand E-Jugend – Grün-Weiß Linda

Bei strahlendem Sonnenschein am Sonntagmorgen waren unsere E-Junioren gegen die Vertretung aus Linda in der KO-Achtelfinalrunde des Kreispokals gefordert.

Vom Anpfiff an weg, kamen die Gäste besser in die Partie und erspielten sich einige Tormöglichkeiten. Der wieder einmal gut aufgestellte Torwart Thore Grotkopp verhinderte mit einigen guten Aktionen die schnelle Führung.

Dem Druck der spielstarken Gäste konnten unsere Jungs jedoch nicht so recht standhalten und so fiel wenig später in der 6. Minute das 0:1.  Nach weiteren 10 Minuten kamen die Kicker aus Linda wieder einmal gefährlich in Tornähe und erhöhten verdient auf 0:2.

Unsere Jungs ließen sich dadurch nicht einschüchtern und bekamen allmählich mehr Selbstbewusstsein. Sie steigerten sich im Zweikampfverhalten und setzten auch spielerisch Akzente. In der 35. Spielminute konnte der Anschlusstreffer nach einer Standardsituation in Form eines direkten Freistoßes erzielt werden. Erneut war es unser Linksaußen Lennox Jänig, der die Kugel über die Mauer der Gäste ins linke obere Eck beförderte. Jetzt war die SG Heiderand I spielfreudig und es ergaben sich mehrere Chancen den Ausgleich zu erzielen. Ein paar Minuten später wurde dann Tristan Keick durch Leon Müller hervorragend in Szene gesetzt und schlenzte das Leder nach tollem Antritt eiskalt am Torhüter vorbei ins Netz. Mit diesem Spielstand ging es in die Verlängerung, in der beide Teams alles gaben. Es war ein Match auf Augenhöhe in dem dann in der restlichen Spielzeit keine Tore mehr fallen sollten.

So musste im Neunmeter-Schießen über Sieg und Niederlage entschieden werden.

Hier brauchten am Ende nur drei Schützen antreten und erfolgreich treffen, um das Spiel zu entscheiden. Das Pech war auf Seiten der Gäste. Nach einem Treffer vergaben die nächsten drei Spieler, wobei Thore Grotkopp seine Leistung krönte und einen Neunmeter glänzend parierte. Endstand 5:3 n.NM

 

Fazit: Ein ausgeglichenes und spannendes Spiel, bei dem am Ende das Glück der SG Heiderand vorbehalten war.

 

Torschützen im Neunmeter-Schießen: Carl Johan Hille, Bastian Rohde und Felix Carius

 

SG Trebitz II – SV Rot-Weiß Kemberg

Das zweite Derby an diesem Wochenende wurde von unserer „Zweiten“ und der zweiten Mannschaft der Rot-Weißen aus Kemberg ausgetragen. Zur Halbzeit lag die Mannschaft mit den besseren Torchancen 0:1 zurück. Ein Platzfehler im 5-Meterraum veränderte die Flugrichtung von Hampels Fernschuss so entscheidend, dass A. Koch in unserem Tor keine Chance hatte noch an den Ball zu kommen. Dann stand es 0:1. (32. Minute). Davor hatten die Stürmer unsere SG wirklich gute Einschussmöglichkeiten.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild aber komplett. Nach 2 verletzungsbedingten Wechseln bei den Gastgebern kam der Spielfluss merklich ins Stocken. Kemberg übernahm das Kommando und so kam es wie es kommen musste. Nach einigen Halbchancen kam Rene Carius in der 72. Minute an den Ball. Vom Strafraumeck aus schlenzte er den Ball mit der Innenseite aufs Tor. Dort versuchte P. May, welcher für A. Koch ins Tor ging den Ball mit der Faust abzuwehren, was ihm aber misslang… Der Ball rutschte über die Faust ins Tor. Den hätte man auch festhalten können.

Danach drehte sich das Spiel hauptsächlich am Trebitzer Tor ab. Kemberg hatte viele Einschusschancen. Doch entweder, der nach seinen Patzer stark parierende Torwart P. May oder das Aluminium rettete unsere SG vor einer höheren Niederlage. Trebitz kam nur noch vereinzelt zu Entlastungsangriffen konnte die aber nicht erfolgreich aschließen.

Unterm Strich war die Niederlage im Derby gegen Kemberg, auf Grund der starken zweiten Hälfte der Kemberger und den vergebenen Chancen unserer SG in der ersten Halbzeit verdient.

Jetzt heißt es volle Konzentration auf das Pokalspiel gegen die Reserve des VfB Gräfenhainchen.

 

Fuhnekicker – SG Heiderand B-Jugend

Unsere B-Junioren gewannen mit einen Kantersieg mit 6:1 gegen die Fuhnekicker.

Torschützen waren hier…

Moritz Waage (28.)

Valentin Gramm (32. / 38. / 53.)

Arne Neumann (58.)

Hannes Födisch (79.)