pretzsch, sgt, trebitz, lok dessau, landesklasse 5, kreisliga süd, piesteritz, einheit wittenberg

Derbysieg unserer „Zweiten“

Die erste Mannschaft schafft nach einer Aufholjagd in der 2. Halbzeit noch das Unentschieden…die zweite Garde gewinnt souverän das Derby, unserer Jugendmannschaften verlieren eindeutig gegen stärkere Gegner…

ESV Lok Dessau – SG 1919 Trebitz I

Nach vier sieglosen Spielen in Folge wollte unsere Mannschaft am Samstag in Dessau endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis feiern und dreifach punkten. Das dieses Vorhaben nicht leicht werden würde, sollte jedoch jedem vorher klar gewesen sein. Leider merkte man unserem Team in der ersten Hälfte nicht an, dass es hier unbedingt was holen will. Die Gastgeber kamen viel besser in die Partie, gewannen mehr Zweikämpfe und brachten ein ums andere Mal Unordnung in die SG- Defensive. Folgerichtig auch die Führung für die Eisenbahner: Eine Ecke kann noch geklärt werden, allerdings verliert unsere Mannschaft den zweiten Ball. Dann geht es zu schnell für unser Team und eine Hereingabe kann M. Bohmeyer zum 1:0 verwandeln (11.). Wer jetzt mit einer Reaktion der SG gerechnet hatte wurde erst einmal enttäuscht. Es blieben die Gastgeber am Drücker. So ist es nach gut einer halben Stunde wieder Bohmeyer, der das 2:0 für die Heimmannschaft erzielen kann. Nach einer eigenen Standardsituation wird unser Team ausgekontert. Der Angreifer der Dessauer setzt sich im Sechzehner durch und kann aus 15 Metern das 2:0 markieren. Offensiv gab es von unserer Mannschaft nur wenig zu vermelden. Bis auf ein paar Standartsituationen passierte nicht viel. Daher ging es völlig verdient mit einem 0:2-Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte zeigte unser Team dann jedoch die erhoffte Reaktion: Es wurde früher attackiert, mehr Zweikämpfe gewonnen und zwingender nach vorn gespielt. Und dieser Aufwand wurde auch schnell belohnt: Der wieder sehr starke Andi Meene kann sich gut gegen die Abwehr durchsetzen und den 1:2- Anschlusstreffer besorgen (49.). Unsere Mannschaft blieb weiter am Drücker. Folgerichtig auch der Ausgleich: Norman Henschel wird auf die Reise geschickt und kann den Ball über den Keeper hinweg ins Tor befördern (67.). Im Anschluss hatte unsere Mannschaft sogar Chancen auf das 3:2, diese konnten jedoch nicht genutzt werden. Die beste Möglichkeit hatte dabei noch E. Franzel, er schloss jedoch etwas überhastet ab und verfehlte so das Tor. Eine Viertel -stunde vor Schluss wurden dann jedoch die Gastgeber wieder stärker und konnten die in der zweiten Halbzeit besser sortierte Trebitzer Hintermannschaft wieder unter Druck setzen. Mit Glück und Geschick konnte unser Team allerdings auch die letzte Drangphase der Gastgeber überstehen und einen Punkt aus Dessau mitnehmen.

Fazit: So richtig hilft der Punkt keiner der beiden Mannschaften weiter. Der erhoffte Befreiungsschlag wurde es für unser Team auch nicht. Die Mannschaft muss an die Leistung in der zweiten Halbzeit anknüpfen. Spielt man so eine erste Hälfte gegen die Mannschaft aus Klieken, wird wohl am Ende kein Punkt mehr herausspringen. Also Ärmel hochkrempeln, im Training ordentlich arbeiten und dann am Samstag gegen den Tabellenführer alles geben.

 

SG Heiderand E-Jugend – Grün-Weiß Piesteritz

Am Samstag stand das letzte Heimspiel der Halbserie für unsere E-Junioren gegen die Gäste aus Piesteritz an. Bereits eine Woche vorher gab es im Kreispokal diese Begegnung, welche mit 5:1 verloren wurde. Unsere Jungs wollten Wiedergutmachung und zeigten den Wittenbergern, dass sie fußballerisch mit dem aktuellen Tabellenführer mithalten können.

In Hälfte eins hatte unsere Mannschaft wesentlich mehr Spielanteile. Die sich ergebenden Torchancen gegen einen solch spielstarken Gegner wurden aber wieder einmal nicht genutzt. Der

Führungstreffer für die Gäste fiel unglücklich in der 13. Spielminute. Unser Torwart wollte einen Rückpass annehmen, welcher jedoch unter dem Fuß durchrutschte und langsam ins Netz kullerte.

Davon unbeeindruckt erspielte sich die Heimmannschaft weitere Möglichkeiten. In der 21. Minute wurde sie dann belohnt. Nach tollem Pass in die Tiefe von Lennox Jänig startete der schnelle Tristan Keick auf der linken Seite. Er  vollendete mit einem sehenswerten Treffer und sorgte so für den verdienten Ausgleich.

Dennoch mussten die Jungs kurz vor der Pause noch einen Gegentreffer hinnehmen.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff trat die Heimmannschaft, wie schon im Pokalspiel, unkonzentriert auf. Nur durch individuelle Abspielfehler in den eigenen Reihen, besonders beim Torwartabschlag oder Rückpass, kassierte die SG Heiderand I weitere drei Tore.

Wiederholt gab es eine 1:5 Niederlage gegen den Tabellenprimus, welche jedoch nicht den kompletten Spielverlauf wiederspiegelt und deutlich zu hoch ausgefallen ist.

Jetzt sind zwei Wochen Zeit, um sich auf das letzte Auswärtsspiel in diesem Jahr gegen die Sportfreunde aus Tornau vorzubereiten. Dort wollen die Jungs drei Punkte mit nach Hause nehmen und sich somit über die Winterpause den dritten Tabellenplatz sichern.

 

SV Einheit Wittenberg – SG Heiderand F-Jugend

Unsere Jüngsten mussten auswärts mal wieder eine Niederlage einstecken. Sie verloren gegen die Gegner aus der Lutherstadt mit 8:1 . Somit somit bleibt die SG Heiderand mit 3 Punkten auf dem 9. Platz und der SV Einheit Wittenberg rangiert auf Platz 3.

Nächste Woche steht dann das Spiel gegen den überlegenen Spitzenreiter aus Piesteritz an. Leider ist zu erwarten, dass auch bei diesem Spiel nix zu holen ist. Aber wir glauben trotzdem an unsere jungen Kicker und hoffen auf ein gutes Spiel.

 

SG Grün-Weiß Pretzsch II – SG 1919 Trebitz II

Unsere zweite Mannschaft trat letzten Samstag auswärts in Pretzsch an. Vorab ist zu erwähnen, obwohl es sich hier um ein Derby handelt, es nur 1 gelbe Karte zu verzeichnen gab.

Das Spiel an sich ist schnell erzählt. Schon in der 16. Minute markierte André Wieland (Torhüter, der 1. Männermannschaft) das 1:0 für unsere Elf. Kurz nach der Pause konnte man die Führung auf 2:0 ausbauen. Es traf der Torschütze vom Dienst Kevin Bittag. Die Luft in der Kreisliga scheint ihn gut zu bekommen. 😉

Nach der Pause ebbte das Spiel etwas ab. Erst in der 60. Minute konnte Trebitz wieder mehr Druck aufbauen. So kam es, wie es kommen musste. In der 65. Minute erhöhte Norman Keick auf 3:0. Somit war das Spiel entschieden. Den Schlusspunkt setzte der zweikampfstarke Oliver Fümel. Dieser traf kurz vor Abpfiff (89. Minute) zum 4:0. Somit bleibt unsere Mannschaft auf einen starken vierten Platz und darf nächste Woche schon in die Rückrunde starten. Gegner ist der VfL Tornau.