Durchwachsenes Wochenende für die SG

SG 1919 Trebitz II – Jüdenberger SV 8:2

Im ersten Heimspiel in der Liga trat unsere zweite Mannschaft gegen den Jüdenberger SV an. Aufgrund von großen Personalproblemen hatte Trainer Hans Tietz gerade einmal zehn Mann zur Verfügung. Allerdings ging es den Gästen auch nicht besser, sodass keine Mannschaft in Überzahl spielte.

Mit 10 gegen 10 begann demnach die Partie. Und die erste Chance hatte auch die SG: Bereits nach zwei Minuten lief K. Bittag allein auf den gegnerischen Torwart zu, konnte die Chance jedoch nicht nutzen. Danach verflachte die Partie jedoch etwas. Erst gute 20 Minuten später drehte die SG wieder auf: Wieder ist es K. Bittag, der viel Platz hat. Dieses Mal bedient er jedoch den mitgelaufenen Martin Schmidt mustergültig – 1:0 (25.). Danach ließ unsere Mannschaft nicht locker und legte ordentlich nach. Kevin Bittag (30.), Martin Schmidt (33.), Norman Keick (42.) und wieder Kevin Bittag (45.) schossen eine beruhigende 5:0- Halbzeitführung heraus.

In die zweite Hälfte startete unsere Mannschaft dann nach Maß. Bereits zehn Minuten nach Wiederanpfiff konnte der frisch in die Partie gekommene Ricardo Thiele das 6:0 erzielen. Danach erspielte sich unsere Mannschaft weitere Chancen, die noch zweimal in Tore umgemünzt werden konnten: Kevin Bittag (65.) und Norman Keick (74.) konnten auf 8:0 erhöhen. In der Folgezeit nahm unsere Mannschat dann etwas den Fuß vom Gas, was die Gäste besser in die Partie kommen ließ. Folgerichtig konnten sie auch noch zwei Ehrentreffer erzielen: Benedikt Zahn (86.) und Andy Stüwe (90.) betrieben noch Ergebniskosmetik und stellten den 8:2 Endstand her.

 

SV Graf Zeppelin Abtsdorf – SG 1919 Trebitz 1:0

Nach der 0:6-Pokalpleite ging es für unsere erste Mannschaft nun wieder um Punkte in der Liga. Der Gegner hieß, wie schon vor vier Wochen (Pokal), Graf Zeppelin Abtsdorf. Die Gäste, mit vier Niederlagen in die Saison gestartet und mit neuem Trainer an der Seitenlinie, wollten unbedingt den ersten Dreier einfahren. Dies merkte man den Gastgebern auch vom Anpfiff weg an. Mit hoher Aggressivität und Laufbereitschaft schafften sie es, das die SG über die komplette Spielzeit nie wirklich ins Spiel fand. Dadurch ist die Geschichte dieses Spiels recht schnell erzählt: Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend durchsetzen, Chancen waren auf beiden Seiten so gut wie keine vorhanden. Wenn es dann jedoch mal gefährlich wurde, dann vor dem Tor der Gäste: Kurz vor Halbzeitpfiff verliert F. Preßler den Ball und A. Tietel läuft allein auf das Tor zu, scheitert jedoch am Außenpfosten. So geht es mit einem glücklichen 0:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte dann unverändertes Bild. Beide Mannschaften können sich kaum Chancen erspielen, das Spiel ist von Zweikämpfen geprägt. Diese gewinnen jedoch meist die Gastgeber, wodurch die Führung in der 79. Minute nicht unverdient erzielt wurde. In der Vorwärtsbewegung verliert die SG den Ball auf der linken Seite, die Abwehr ist unsortiert und s kann S. Kampfhenkel die Hereingabe von A. Tietel ohne Probleme ins Tor befördern. Danach versuchte unsere Mannschaft nochmal ins Spiel zurückzukommen, mehr als eine Chance durch D. Weigel nach schönem Freistoß von R. Skowronek sprang jedoch nicht heraus. So blieb es bei einer verdienten, wenn auch unnötigen 0:1- Niederlage.

 

RW Zerbst – SG Heiderand B-Jugend 3:3

Unsere B-Junioren können ihren ersten Ligapunkt holen. Es war allerdings mehr drin in Zerbst. nach einer 3:1- Halbzeitführung sprang am Ende ein 3:3- Unentschieden heraus. Torschützen für unser Team waren: Anton Wiedicke, Valentin Gramm und Moritz Waage.