Erfolgreiche Heimspiele der Herren

SG 1919 Trebitz – HSV Gröbern

Am Sonntag empfing unsere erste Mannschaft den Heidesportverein aus Gröbern. Nach den Ergebnissen vom Samstag stand unser Team vor der Partie auf dem achten Tabellenrang. Mit einem Sieg konnte das Team von Trainer M. Kleffe aber wieder auf den Zweiten Rang springen und mit Spitzenreiten Köthen punktemäßig gleichziehen – es geht eng zu in der Landesklasse Staffel 5. Die Vorgabe war also klar: Ein Sieg im Heimspiel musste her.

So begann unsere Mannschaft auch. Konzentriert und geduldig versuchte die Mannschaft sich Chancen herauszuarbeiten. Leider konnte die Abwehr der Gäste noch nicht in Bredouille gebracht werden. Die Mannschaft aus Gröbern versuchte es ihrerseits immer wieder mit langen Bällen, die Abwehr der Heimmannschaft stand jedoch recht sicher. So hatte unsere Mannschaft ein optisches und spielerisches Übergewicht, verpasste es aber, Kapital daraus zu schlagen. Nach gut einer halben Stunde dann der Führungstreffer für die Gäste. Nach einem Einwurf ist unsere Mannschaft viel zu passiv und kann die Hereingabe nicht verhindern. Die Hereingabe ging durch gefühlte 3-4 Spieler hindurch bis der Ball letztendlich beim Nutznießer M. Stockmann ankam und von seinem Bein ins Tor abprallte. Ein Duseltor, welches trotzdem das 1:0  für die Gäste bedeutete (34.). Unsere Mannschaft zeigt jedoch die richtige Reaktion. Keine zwei Minuten später hat Ch. Pflug einen Geistesblitz und spielt N. Henschel in den Lauf, der ist dann frei vorm Torhüter und hat keine Probleme zu vollenden – 1:1 (36.). Kurz darauf hatte N. Henschel die Chance zum Führungstreffer, doch nach der Flanke von J. Kühne traf er dem Ball zu ungenau mit dem Kopf, sodass dieser über das Tor ging. Außer ein nicht gegebener Elfmeter für unser Team passierte nicht mehr viel in Hälfte eins. Unser Team verpasste es weiter, aus der Überlegenheit Tore zu erzielen.

Das sollte sich in Halbzeit zwei ändern. Die SG bestimmte weiter die Partie und versuchte das Tempo hochzuhalten. Nach gut einer Stunde sollte dies belohnt werden: N. Henschel verwandelt einen Freistoß direkt im Mauereck – 2:1 (62.). Dieses Mal hatten jedoch die Gäste die passende Antwort: Nur drei Minuten später gibt es Freistoß für Gröbern: Der Ball kommt lang auf den zweiten Pfosten und dort ist es nach eigener Aussage Ch. Pflug, der dem Ball die entscheidende Richtungsänderung gibt, der Schiedsrichter schreibt das Tor aber auf V. Lutz. Sei es wie es wolle – 2:2 (65.). Unsere Mannschaft ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorne. Nach vergebenen Chancen durch T. Kirschke, D. Weigel und N. Henschel ist es der eingewechselte E. Franzel, der nach 77. Minuten die erneute Führung erzielt. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite vollendet er sehenswert per Fallrückzieher– 3:2 (77.).  Die Gäste versuchten jetzt nochmal den erneuten Ausgleich zu erzielen, allerdings nutzte unsere Mannschaft die sich bietenden Räume. J. Kühne schickt den völlig freien T. Kirschke auf die Reise, der dieses Mal keine Mühe hat, den Ball im Tor unterzubrigen – 4:2 (87.). Das war natürlich die Entscheidung. In der Folgezeit passierte nicht mehr viel, wodurch es bei einem verdienten 4:2-Erfolg unserer Mannschaft blieb.

Die Mannschaft von M. Kleffe konnte damit zum Spitzenreiter aus Köthen punktemäßig gleichziehen und den zweiten Tabellenrang erobern. Allerdings geht es weiter eng zu in der Liga – lediglich zwei Punkte liegen zwischen Rang 1 und Rang 7. Wenn unsere Mannschaft weiter oben mitspielen will, sind auch in den folgenden Partien Punkte Pflicht. Leicht wird dies jedoch, wie am Sonntag, nicht.

 

SG 1919 Trebitz II – SV Seegrehna II

In einem durchschnittlichen Kreisligaspiel gewinnt unsere zweite Mannschaft gegen die Gäste aus Seegrehna glanzlos mit 3:1! Unsere Mannschaft hatte im gesamten Spiel mehr Spielanteile konnte aber dafür zu wenig umsetzen. Dennoch erzielte man drei Tore und ist auf dem Tabellenplatz vier zu finden. Das erste Tor erzielte in der 12. Spielminute N. Keick. Den zweiten Treffer konnte R. Skowronek per Elfmeter markieren. Kurz nach Wiederanpfiff schlug dann R. Thiele zu und schoss das letzte Tor für unser Team. Der Ehrentreffer für die Gäste konnte kurz vor Ende der Partie erzielt werden.

 

Weitere Ergebnisse:

SG Heiderand I F-Jugend

spielfrei

Allemania Jessen SG Heiderand II F-Jugend

15:0

SG Heiderand E-Jugend

spielfrei

SG Heiderand I D-Jugend

spielfrei

SG Heiderand II D-Jugend

spielfrei

SG Heiderand C-Jugend

spielfrei

SG Heiderand B-Jugend SV Dessau 05

0:3

 

 

SGT AHUUUUUUU!!!!!