Erste bleibt gegen Abtsdorf zu Hause ungeschlagen

SG 1919 Trebitz I – SV Grad Zeppelin Abtsdorf I

Nach dem glücklichen Sieg im Derby gegen Kemberg in der Schlussminute, hatte man eine Woche drauf gegen die Grafen aus Abtsdorf das zweite Heimspiel in Folge. Positiv für uns war, dass Abtsdorf noch nie auf dem Trebitzer Grün gewinnen konnte und sie auch im Moment eine durchschnittliche Bilanz nur aufweisen. Aber wenn man die letzten Spiele betrachtet waren diese immer hart umkämpft und denkbar knapp ausgegangen. Des Weiteren sucht unsere Mannschaft auch wieder ihre alte Stärke. Nun aber zum Spiel.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Beide Mannschaften versuchten behutsam ihr Spiel aufzubauen kamen aber nur selten vor das gegnerische Tor. Es sah beinahe so aus als ob sie sich weitestgehend neutralisierten. Eine Chance hatte dann doch Ch. Howe, der den von außen gebrachten Ball nicht richtig erwischt und so relativ harmlos für den Torhüter der Gäste ist. Für Abtsdorf kam Kruzius zum vermeintlichen Führungstreffer in der 25. Spielminute, doch der Linienrichter hob sofort die Fahne. Der Entscheidung des Schiris auf Abseits ließ nicht lange auf sich warten. Kurz danach musste unsere Elf schon den ersten Wechsel vornehmen. D. Weigel hatte es erwischt und wurde durch E. Franzel ersetzt. Bis zur Halbzeit passierte aber nicht mehr viel. So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause.

Nach Wiederanpfiff sah man weiterhin ein enges und vor sich hinplätscherndes Spiel. Kaum Torchancen, kaum Torraumszenen. Aber unsere Mannschaft kam nicht gut aus der Pause und die Gäste übernahmen mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Sie hatten jetzt wesentlich mehr Spielanteile konnten, die gut stehende Defensive unserer Mannschaft aber nur selten in Bedrängnis bringen. Erst in der Schlussphase musste man als Fan der SGT etwas zittern, da vermehrt der Ball gefährlich im 16er unserer Elf war.

Die beste Chance der Gäste kurz vor Schluss: Eine schöne Kombination über 3-4 Stationen und einen kurzen präzisen Heber lässt unsere komplette Defensive schlecht aussehen. So stand der Abtdorfer Angreifer im eins gegen eins mit unseren Torhüter C. Gieloff, der den Ball mit einem klasse Reflex noch gerade so am Pfosten vorbeilenken kann. Das hätte wohl die nicht ganz unverdiente Führung sein müssen. Wir natürlich atmeten erst einmal tief durch.

Kurz danach war dann auch schon Schluss und man muss resümieren, dass man einen Punkt mitnimmt, sich aber aufgrund der wenig herausgespielten Chancen und der geringen Spielanteile in der zweiten Hälfte, nicht beschweren hätte können, wenn wir leer ausgegangen wären. So dümpeln wir mit 7 Punkten auf Platz 10 in der Tabelle langhin. Nächste Woche geht es gegen das Schlusslicht aus Görzig. Gegen vermeintlich schwächere Gegner tun wir uns ja meist schwer. Wir hoffen diesmal, dass es anders wird.

 

SG 1919 Trebitz II  – SG Grün-Weiß Pretzsch II

Mit einer mal wieder stark ersatzgeschwächten Elf ging man in das Derby gegen die Reserve aus Pretzsch.

Trotz vieler personeller Probleme konnte man das Spiel weitestgehend offen gestalten. Hinten etwas wackelig, vorne aber mit viel Tempo und einigen guten Aktionen. So kam es dann auch, dass wir in der 21. Spielminute durch P. Hänisch in Führung gingen. Leider währte diese Führung nur 10 Minuten. Pretzsch konnte ausgleichen. So ging es dann auch in die Pause.

Nach Wiederanpfiff wurden die Gäaste aus Pretzsch etwas stärker und kamen auch zum verdienten Führungstreffer (51.). Doch unsere Mannschaft gab nicht auf und konnte nur 4 Minuten später den erneuten Ausgleich erzielen. Diesmal stocherte sich A. Meene durch vier Gegenspieler im gegnerischen Strafraum und spitzelte das Spielgerät nur noch am Torwart vorbei (55.).

Nun war es wieder ein offenes Spiel. Beide Seiten hatten jetzt noch ihre Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch entweder waren die Abschlüsse zu unpräzise oder die Torhüter reagierten gut auf der Linie.

Dem mäßigen Wechselkontigent und der wohl fehlenden Kondition musste man dann in der Schlussphase nun doch Tribut zollen. Die Gäste kamen im Namen von D. Pfeifer in der 82. Spielminute noch einmal vor das Trebitzer Tor und gingen so mit 2:3 aus Trebitzer Sicht in Führung. Danach passierte nicht mehr viel und man muss die nächste Niederlage hinnehmen. Eigentlich schade, da es kein schlechtes Spiel unserer Mannschaft war.

 

Vorschau Wilde Kerle-Fußballerlebnis

Kommendes Wochenende kommen die Wilden Kerle zu uns auf dem Sportplatz. Hier konnte man im letzten halben Jahr sich für das exklusive Trainingscamp anmelden. Stand jetzt können wir ab Freitagnachmittag ca. 45 Kinder auf dem Trebitzer Grün begrüßen, die über das gesamte Wochenende ihre Fähigkeiten zeigen und verbessern können.  Wir freuen uns über so viel Zuspruch und können das Event kaum erwarten.

 

Weitere Spiele:

JSG Heidekicker II SG Heiderand I F-Jugend

2:8

 
SG Wittenberg/Reinsdorf SG Heiderand II F-Jugend

27.09., 17 Uhr

 
SG Wittenberg/Reinsdorf SG Heiderand E-Jugend

9:1

 
SG Heiderand I D-Jugend VfB Zahna

1:6

 
SG Wittenberg/Reinsdorf I SG Heiderand II D-Jugend

3:0

 
SG Heiderand C-Jugend SG Waldersee/Mildensee

1:6

 
TSV Rot-Weiß Zerbst SG Heiderand B-Jugend

1:0

 

 

SGT AHUUUUUUUUU!!!!!