Erste wird alleiniger Tabellenführer

SG 1919 Trebitz – SV Germania 09 Roßlau

Der Tabellenzweite schlägt den Tabellenvorletzten mit 3:0. Keine große Überraschung, könnte man meinen. Doch das Heimspiel gegen Germania Roßlau stand für unsere SG personell gesehen unter keinem guten Stern. Trainer M. Kleffe musste seine Überlegungen das eine oder andere Mal über den Haufen werfen. Am Ende fehlte mit Ch. Pflug, M. Henschel, M. Beyer, M. Waage, D. Weigel und A. Wildgrube mehr als eine halbe Mannschaft.

Die dadurch neu formierte Mannschaft der SG benötigte dadurch 25 Minuten um sich so halbwegs zu finden. Bis dahin waren die Gäste das bessere Team. Große Chancen konnten sie sich jedoch nicht erarbeiten, nur einmal wurde es brenzlig für Rückkehrer C. Gieloff im Tor. Einen Freistoß konnte er aufgrund der tief stehenden Sonne nur mit Mühe klären. Glück für unsere Mannschaft, dass der Gegner aus dieser Findungsphase kein Kapital schlagen konnte. Danach kam unsere Mannschaft besser in die Partie, doch auch die Trebitzer konnten sich keine nennenswerten Möglichkeiten erarbeiten. So ging es mit einem Ergebnis in die Pause, das den Spielverlauf voll und ganz ausdrückt: 0:0.

In Hälfte zwei merkte man unserer Mannschaft dann aber an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Zweikampfstärker und offensiver gingen die Kleffe-Schützlinge jetzt zu Werke und zeigten so, dass sie nicht durch bloßen Zufall in der Tabelle so weit oben stehen. So konnte das Team dem Gegner jetzt sein Spiel aufzwängen und kam dadurch auch zu Chancen. In der 52. Minute geht es dann zu schnell für die Gäste. N. Henschel steckt durch auf J. Kühne, der legt den Ball quer auf den völlig frei stehenden M. Schmidt. Der scheitert jedoch aus 4 Metern zweimal am gegnerischen Torhüter. Auch wenn der Roßlauer Schlussmann in dieser Situation stark pariert, das MUSS das 1:0 sein. Aber unsere Mannschaft blieb dran und belohnte sich in der 72. Minute: Dieses Mal steckt J. Kühne auf N. Henschel durch. Der scheitert mit seinem Abschluss am Torhüter, doch der Ball landet direkt vor den Füßen von T. Kirschke, der keine Probleme hat, den Ball zu versenken – 1:0 (72.). Verdiente Führung für unsere Mannschaft. Nur eine Minute später jedoch die Riesenchance zum Ausgleich: Ein schon sicherer Ball wird nicht konsequent genug geklärt. In der Mitte steht die Abwehr zu weit weg und so muss C. Gieloff sein ganzes Können aufbringen, um den Kopfball aus kurzer Distanz zu parieren (73.). Es sollte jedoch die beste und einzige Gelegenheit der Gäste im zweiten Durchgang bleiben. Danach wieder unsere Mannschaft. Der eingewechselte A. Meene ist nur durch ein Foul zu bremsen. Den fälligen Freistoß tritt J. Kühne in Richtung langen Pfosten, der Ball segelt an Freund und Feind vorbei und somit direkt ins Tor – 2:0 (78.). Die Gäste versuchten jetzt nochmal alles, um vielleicht doch noch einen Punkt mitzunehmen. Doch Chancen gab es dadurch nur für die SG. Kurz vor Schluss wurde ein solcher Konter dann auch konsequent bis zu Ende gespielt. N. Henschel schickt den nach seiner Einwechslung starken A. Meene auf die Reise, der legt quer auf den mitgelaufenen E. Franzel und der hat keine Mühe den Ball freistehend vorm gegnerischen Torhüter zu versenken – 3:0 (90.). Danach war dann auch Schluss und so gewinnt unsere Mannschaft dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang verdient mit 3:0.

Durch diesen Sieg und die Niederlage von Köthen ist unsere Mannschaft damit alleiniger Tabellenführer der Landesklasse 5. Zumindest für eine Woche, denn dann steht mit der Fahrt nach Möhlau die nächste schwere Aufgabe für unser Team an.

 

SG 1919 Trebitz II – SG Möhlau/Oranienbaum II

Leider hat unsere Reserve es nicht geschafft dieses Heimspiel zu gewinnen und verliert somit den Anschluss an die oberen  Tabellenplätze. Knapp eine halbe Stunde war es eine ausgeglichene Partie wo keine Mannschaft ein Tor erzielen konnte. Dann aber erzielten die Gäste innerhalb drei Minuten zwei Tore. In der 37. Spielminute konnte M. Bannert den Anschlusstreffer erzielen, welcher aber bis zur Halbzeitpause durch zwei weitere der Gäste aus Oranienbaum/Möhlau egalisiert wurde. Kurz nach der Halbzeit erziele der eingewechselte A. Meene das 2:4. Es glimpte etwas Hoffnung auf. In Minute 63. dann aber der erneute rückschlag. Das letzte Gegentor an diesem Nachmittag fiel für die Trebitzer Mannschaften. Kurz vor Schluss konnte A. Meene noch seinen zweiten Treffer in dieser Partie erzielen, dies änderte aber nichts am Spielstand. Am Ende steht eine 3:5 Heimniederlage auf dem Papier.

 

Weitere Ergebnisse:

       
SG Heiderand II F-Jugend SG Heiderand I F-Jugend 5:1  
SG Pratau-Seegrehna SG Heiderand E-Jugend 1:0  
SG Seegrehna/Pratau SG Heiderand I D-Jugend 1:0  
SG Heiderand II D-Jugend   Spielfrei  
SG Heiderand C-Jugend Spielfrei  
SG Heiderand B-Jugend Spielfrei  

 

Blau-Weiße Nacht

Der Termin für die alljährlich stattfindende Weihnachtsfeier (Blau-Weiße Nacht) des Trebitzer Sportvereins steht fest. Sie findet wie die letzten Jahre auch immer am Samstag vor dem zweiten Advent im Bürgerhaus Pretzsch statt. Dieses Mal fällt es auf den 05.12.2015. Beginn soll 19:30 Uhr sein. Der Einlass beginnt natürlich früher. Die üblichen Busfahrten als Zubringer für die Feier werden wie immer stattfinden und für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.

Die Einladungen werden demnächst ausgeteilt und wir erwarten die ausgefüllten Anmeldungen bis zum 30.11.2015 zurück. Bitte bei Sportkamerad Ockert oder in der Sportlerklause abgeben. Bei Fragen und Anregungen könnt ihr gerne mit dem Vorstand in Kontakt treten oder uns über unser Kontaktformular eine E-Mail zukommen lassen.

SGT AHUUUUUUU!!!!!