Männerteams mit Punkteteilungen

SG 1919 Trebitz – Blau-Rot Pratau

Am Samstag ging es für unsere erste Mannschaft zur schweren Partie nach Möhlau. Unsere Mannschaft wollte nach dem Sieg gegen Pratau nachlegen und den nächsten Dreier einfahren. Da selbe Ziel hatten jedoch auch die Gastgeber, die mit einem Sieg den Sprung ins gesicherte Mittelfeld ins Visier nahmen.

Bei ziemlich widrigen Bedingungen starteten die Möhlauer besser ins Spiel. Defensiv sicher und kompakt und mit schnellem Umschaltspiel sollte die SG-Abwehr auf die Probe gestellt werden. Aus dem Spiel heraus ließ unsere Mannschaft jedoch kaum eine Chance zu. Bis auf Schüsse aus der Distanz und Standartsituationen versprühte die Glück Auf-Offensive wenig Gefahr. Auf der anderen Seite hatte jedoch auch die Kleffe-Truppe Probleme, offensiv Akzente zu setzen. Die besten Gelegenheiten vergaben C. Howe nach gutem Dribbling und J. Kühne nach einem Patzer der Heimabwehr. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann doch noch die nicht unverdiente Führung der Gastgeber, natürlich durch einen Standard. Eine Ecke wurde direkt aufs Tor gezogen und Gieloff-Vertreter S. Wilhelm kommt nicht ran, wodurch der Ball im Tor landet – 0:1 (45.+2). Direkt danach war Halbzeit.

In Hälfte zwei kommt die SG mit viel Willen aus der Kabine. Die Einwechslung von D. Weigel brachte viel Schwung in den Angriff unserer Mannschaft. Keine Minute nach Wiederanpfiff kann die Möhlauer Defensive den Ball nicht konsequent genug klären, C. Howe erobert den Ball und legt sofort quer auf A. Wiedicke, der den Ball am Torhüter vorbei ins Netz befördert – 1:1 (46.). Das erste Pflichtspieltor für Anton im SG-Trikot, Glückwunsch! Zurück zum Spiel. Unsere Mannschaft drängte bei anhaltendem Regen nun auf den Führungstreffer. J. Kühne vergab aus aussichtsreicher Position nach schönem Zuspiel von D. Weigel, M. Waage scheiterte zweimal knapp aus der Distanz. Mitten in diese Drangphase unserer Mannschaft dann mal wieder was von den Gastgebern. Ein Freistoß landet im SG-Strafraum, in dem sich S. Wilhelm und P. Florack nicht einig sind. Frei nach dem Motto „Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte“ sagt K. Götz Danke und vollendet aus spitzem Winkel zur erneuten Möhlau-Führung – 1:2 (64.). Ein Tor wie aus dem Nichts, das jedoch unsere Mannschaft nicht aus der Bahn warf. Mit wütenden Angriffen drängte das Team auf immer tiefer werdenden Rasen auf den Ausgleich. Es dauerte jedoch eine ganze Weile, bis sich die Mannschaft für den Aufwand belohnte. Dabei bewies Trainer M. Kleffe ein gutes Händchen bei den Einwechslungen. Der eingewechselte M. Henschel wird außen gut freigespielt und serviert den Ball mustergültig auf den Kopf des ebenfalls eingewechselten D. Weigel, der keine Probleme hat den erneuten Ausgleich zu markieren – 2:2 (85.). In den Schlussminuten versuchte unsere Mannschaft dann alles, um auch noch den Siegtreffer zu erzielen, allerdings sollte dieser nicht mehr fallen. So blieb es am Ende bei einer alles in allem gerechten Punkteteilung. Unsere Mannschaft steigerte sich nach schwacher erster Hälfte und zeigte nach zweimaligem Rückstand Moral. Jetzt heißt den Schwung mitnehmen, konzentriert trainieren und am Wochenende im Pokal eine Runde weiterkommen.

SGT AHUUUUUUU!!!!!!!!

 

 SV Seegrehna II – SG 1919 Trebitz II

Am Ende sprang ein Punkt heraus. Bis Freitagabend musste man hoffen überhaupt mit elf Mann nach Seegrehna zu reisen, am Ende waren es sogar 13 Kameraden, die bei widrigen Bedingungen den Kampf um wichtige Punkte aufnahmen.

Leider begang das Spiel nicht wie geplant und somit musste man früh in der Partie ein Gegentor hinnehmen (4.). Doch dies beeindruckte unsere Mannschaft recht wenig und so versuchte man seinen eigenen Steifel runterzuspielen. Somit gelang es uns in der 15. Spielminute durch ein Tor von H. Klautzsch auszugleichen. Es dauerte nur 5 Minuten, da musste R. Borchert leider das zweite Mal hinter sich greifen. Aber unsere Elf zeigt sich kämpferisch und wurde belohnt. St. Arnhold konnte in der 25. Spielminute zum 2:2 einschieben. Nun hatte unsere Mannschaft etwas Aufwind bekommen und konnte kurz vor der Pause (41.) noch in Person von M. Henschel auf 2:3 aus Sicht der Gastgeber erhöhen.

Nach der Pause geschah lange nix. Aber dem kräftezehrenden Spiel musste man nun etwas Tribut zollen. Man musste in Spielminute 70 dann nun doch noch den Ausgleich zum 3:3 hinnehmen, welcher zeitgleich auch den Endstand markierte.

Mit diesem Punkte kann man zufrieden sein, rutschte aber dennoch in der Tabelle auf Platz 7 ab.

 

Laternenumzug in Trebitz verschoben + Preisskat

Aufgrund des schlechten Wetters wurde der am Samstag geplante Laternenumzug durch Trebitz verschoben. Nachgeholt wird er in Verbindung mit dem Martinsumzug kommenden Freitag (11.11.16) um 17 Uhr.

Natürlich wird auch dieses Mal der Umzug auf dem Sportplatz enden und es wird für Klein und Groß für Verpflegung gesorgt sein.

Des Weiteren findet am Samstagnachmittag unser traditioneller Preisskat statt. Gespielt wird in der Sportlerklause. Wie immer sind tolle Preise zu gewinnen.

Anmeldungen können bei Sportkamerad S. Ockert abgegeben werden.

 

Weitere Spiele:

SG Heiderand I F-Jugend  

spielfrei

 
SG Heiderand II F-Jugend VfB Zahna

9:1

 
SG Heiderand E-Jugend SG Pratau/Seegrehna

0:6

 
SG Heiderand I D-Jugend  

spielfrei

 
SG Heiderand II D-Jugend SG Wittenberg/Reinsdorf II

7:1

 
SG Heiderand C-Jugend BSV Halle-Ammendorf

1:8

 
1. FC Bitterfeld-Wolfen SG Heiderand B-Jugend

1:0

 

 

SGT AHUUUUUUUUU!!!!!