sgt,sandersdorf,landesklasse 5, kreisliga,seegrehna, marose,

Stichwort: Punkteteilung

SG 1919 Trebitz I – Union Sandersdorf II

Am Samstag traf unsere „Erste“ auf heimischem Grund auf die Oberligareserve aus Sandersdorf. Unsere Mannschaft wollte natürlich die 0:4-Niederlage vom letzten Wochenende wieder gutmachen und weiter auf heimischem Platz ungeschlagen bleiben. Dieses Vorhaben musste jedoch ohne A. Wildgrube, E. Franzel, N. Henschel, M. Schmidt, R. Roscher und K. Bittag angetreten werden. Die Gäste hingegen wollten mit einem Sieg den Abstand zum Spitzenduo verkürzen.

Das Spiel begann wie erwartet: Unsere Mannschaft stand tief, um den offensiv starken Gästen möglichst wenig Raum nach vorne zu geben. Die Unioner daher mit mehr Ballbesitz und spielerischen Vorteilen. Allerdings verteidigte die SGT sehr geschickt, sodass den Sandersdorfern wenig einfiel um gefährlich vor das Tor zu kommen. Mehr als eine Kopfballchance von Toptorjäger J. Marose sprang nicht heraus. Dieser verfehlte das Tor jedoch klar. Unser Team versuchte hingegen nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Allerdings fehlte bei den Pässen oftmals die Präzision, sodass es auch vor dem Tor der Auswärtsmannschaft selten gefährlich wurde. Die beste Möglichkeit hatte dabei noch D. Weigel, er scheiterte jedoch am Torhüter.

In der zweiten Hälfte dann dasselbe Bild: Die Gäste spielerisch überlegen, unsere Mannschaft lauerte auf Konter. In der 54. Minute dann der nächste personelle Rückschlag für unser Team: Der starke D. Weigel fiel nach einem Foulspiel unglücklich auf die Schulter, für ihn ging es nicht mehr weiter. S. Wilhelm wurde dafür eingewechselt. Die Unioner wurden jetzt immer stärker und brachten das eine oder andere Mal Unordnung in die gut sortierte SGT-Abwehr. Eine 100-prozentige Einschussmöglichkeit ergab sich jedoch nicht. Vor allem Marose war bei den zweikampfstarken Verteidigern A. Gröber und C. Pflug weitestgehend abgemeldet. Auch auf Seiten der Heimmannschaft waren Chancen jedoch eher eine Seltenheit. Die besten Möglichkeiten hatte M. Henschel mit Schüssen aus der Distanz, hier war der Torhüter der Gäste jedoch zur Stelle. Die SG überstand so die Drangphase der Gäste. Da auch ein Versuch der Sandersdorfer in der Schlussminute das Gehäuse verfehlte, endete das Spiel folgerichtig mit 0:0. Ein Punkt, der völlig in Ordnung geht, jedoch keine der beiden Mannschaften in der Tabelle voranbringt. Auf die Leistung kann unsere Mannschaft aber aufbauen. Am kommenden Wochenende muss mindestens eine genauso gute Defensivleistung her, will man beim Tabellenführer aus Gräfenhainichen etwas mitnehmen.

 

SV Seegrehna 09 II – SG 1919 Trebitz II

Schon um 12:30 trafen die Reservemannschaften der Heimmannschaft Seegrehna und deren Gäste aus Trebitz aufeinander. Obwohl Seegrehna mehr vom Spiel hatte konnte man sich aus Trebitzer Sicht freuen. Es stand zur Halbzeit 0:3 für die Gäste. Getroffen haben Kevin Bittag (16.), Stephan Arnhold (35.) und Marcus Thiele (41.). Kurz vor der Halbzeit hätten die Gäste sogar noch auf 0:4 erhöhen können aber Hannes Klautzsch verlor beim fälligen Elfmeter die Nerven und schoss die Kugel über das Tor. Was die Heimmannschaft im ersten Durchgang falsch machte, korrigierten sie in der zweiten Hälfte.

Am Ende stand es dann 3:3. Letztendlich geht das Unentschieden auf Grund der genutzten Chancen der Gäste im ersten Durchgang und der spielerischen Überlegenheit der Heimmannschaft in Ordnung.