Erste bleibt Reppichau auf den Fersen

TSV Elbe Aken – SG 1919 Trebitz

Nach dem Weiterkommen im Pokal ging es am Samstag wieder um Punkte in der Landesklasse 5 für unsere erste Mannschaft. In Aken wurde es auf tiefem Boden die erwartet schwere Partie. Unsere Mannschaft hatte Probleme in die Partie zu kommen. Doch die Gastgeber konnten die anfänglich auftretende Unordnung in der Abwehr der SG nicht nutzen. Erst als ein Treffer von N. Henschel wegen zu hohem Bein nicht anerkannt wurde, kam unsere Mannschaft besser in die Partie. Die Führung fiel dann jedoch glücklich: D. Weigel zieht von halblinker Position einfach mal ab, N. Henschel irritiert den Torhüter ohne den Ball noch zu berühren und so landet der Ball im langen Eck – 1:0 (29.). Die Hausherren zeigten sich jedoch wenig geschockt von diesem Führungstreffer. Unsere Mannschaft vertändelt in der Abwehr leichtfertig den Ball und P. Belger bedankt sich mit dem Ausgleichstreffer in einer leicht abseitsverdächtigen Position – 1:1 (31.). Nur wenige Minuten jedoch die erneute Führung für unser Team. M. Waage kann sich auf der linken Seite durchsetzen und seine Flanke findet den Kopf von N. Henschel, der seinen ersten Treffer markieren konnte – 2:1 (35). Danach zeigte unsere Mannschaft einige gute Ansätze, allerdings kam der letzte Pass meist zu unpräzise. Dennoch hätte unser Team mit einer Führung in die Pause gehen müssen. Doch daraus wurde nichts. Nach einem eigenen Freistoß werden die Akener zum Konter eingeladen und wieder ist es P. Belger, der den erneuten Ausgleich markieren kann, da man sich im Mittelfeld zu behäbig anstellte und letztendlich Aken den Konter leider sehenswert zu Ende bringt – 2:2 (45.+1). Das darf bei einer Führung auf fremden Platz natürlich nicht passieren, dementsprechend auch die Stimmung in der Kabine.

In die zweite Hälfte startete unsere Mannschaft dann etwas verbessert. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff ist es dann A. Wildgrube, der nach der Balleroberung das Spiel schnell macht und N. Henschel gut in Szene setzt. Dieser bleibt cool und vollendet gekonnt zur erneuten Führung – 3:2 (55.). Anschließend versuchten die Hausherren eine erneute Antwort zu finden und stellten die Abwehr der SG mehrere Male vor Schwierigkeiten. Doch entweder ein Trebitzer Bein war dazwischen oder die Heimmannschaft verfehlte das Tor – der nicht unverdiente Ausgleichstreffer wollte, zum Glück für unsere SG, nicht fallen. Mit zunehmender Spielzeit rückten die Gastgeber natürlich immer weiter auf, was unserer Mannschaft einige Räume bot. Diese konnte jedoch erst kurz vor Schluss genutzt werden. Wieder ist es M. Waage, der N. Henschel in der Mitte findet. Dieser lässt noch zwei Gegenspieler alt aussehen und schiebt dann zum 4:2 ein (89.). Die Entscheidung. Danach passierte nicht mehr viel, keine der Mannschaften konnte sich weitere Gelegenheiten erarbeiten.

Fazit: Sicher ein glücklicher, aber auch nicht unverdienter Sieg unserer Mannschaft. Es war ein hartes Stück Arbeit, denn das Team aus Aken steckte nie auf. Dennoch kamen die drei Punkte mit nach Trebitz, wodurch das Team von M. Kleffe dem Spitzenreiter aus Reppichau auf den Fersen bleibt.

 

SV Jüdenberg – SG 1919 Trebitz II

Am Samstag traf unsere zweite Mannschaft auswärts auf den Tabellenvorletzten aus Jüdenberg. Hier sollten natürlich drei Punkte mit nach Hause genommen werden um im oberen Tabellendrittel zu verbleiben.

Dies gelang auch unserer Mannschaft auch wenn es offiziell noch nicht in der Tabelle zu sehen ist. Nach einem Stand von 5:0 für unsere SG zur Halbzeit wurde das Spiel vom Schiedsrichter abgebrochen. Die Tore bis dato erzielten 2x mal N. Keick, 2x T. Kurtz und einmal T. Meier. Über die noch zu vergebenen drei Punkte entscheidet nun sicherlich das Kreissportgericht am sogenannten „Grünen Tisch“.

 

Weitere Spiele:

SG Heiderand I F-Jugend SV G/W Annaburg Freitag, 17 Uhr

1:3

SG Seegrehna/Pratau SG Heiderand II F-Jugend Freitag, 17 Uhr

20:0

SG Heiderand E-Jugend SG Wartenburg/Dabrun Samstag, 10 Uhr

3:1

SG Heiderand I D-Jugend Spielfrei
SG Heiderand II D-Jugend Spiel verschoben
SG Heiderand C-Jugend SG Klieken/Jeber-Bergfrieden Freitag, 18 Uhr

1:2

Paschlewwer SV SG Heiderand B-Jugend Samstag, 11 Uhr

1:1

 

Skybar – Sportlerklause Trebitz:

Hiermit möchten wir die Öffentlichkeit aufmerksam machen, dass die Möglichkeit besteht während der Öffnungszeiten der Sportlerklause Trebitz das umfassende Sportprogramm unseres Partners SKY zu nutzen. Es kann zum Beispiel donnerstags Europa League oder auch am Wochenende die Bundesligen live verfolgt werden.

Die Interessierten finden hier einen kurzen Überblick über die Öffnungszeiten:

Donnerstag: 16:30 Uhr – 21:00 Uhr

Freitag: 18:30 Uhr – 22:15 Uhr

Samstag an Heimspieltagen: 12:30 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag: 17:00 Uhr – 20:30 Uhr

2 Kommentare

  1. Post By Roy Schulze

    Sicherlich nur ein Schreibfehler, unsere Heiderand I F-Jugend hat nur 1:3 verloren

  2. Ja ein Schreibfehler 😉 Wurde umgehend berichtigt. Danke für die Aufmerksamkeit. 🙂

Kommentare sind geschlossen.