Herbe Niederlage im Derby der Zweiten

CFC Germania Köthen I – SG 1919 Trebitz I

Es sollte das erwartet schwere Spiel gegen die Mannschaft aus Köthen werden. Stark ersatzgeschwächt und dieses Mal nur einem nominellen Stürmer, welcher aber noch auf der Ersatzbank Platz nehmen musste, ging es zur weitesten Auswärtsfahrt der Saison. Schon im Hinspiel trennte man sich gerecht torlos mit einem Unentschieden. Auch das Rückspiel wäre einen Unentschieden nahe gekommen, auch wenn es vielleicht nicht ganz gerecht gewesen wäre. So nun aber zum Spiel:

Die erste Halbzeit bestimmte die Heimmannschaft. Etwas mehr vom Spiel und mit vielen guten Torchancen dominierten die Köthener die erste Halbzeit. Unsere Mannschaft stand an diesem Tage etwas offener als gewohnt und somit ergaben sich für die schnellen und wendigen Angreifer der Germanen immer wieder Einschussmöglichkeiten. Offensiv war von uns in Halbzeit eins nur ein Freistoß von M. Henschel zu erwähnen, welcher aber deutlich über das Tor ging. Kurz vor der Halbzeit bekam unsere Mannschaft dann die Quittung für diese schlechte bisherige Leistung. Ein Langer Diagonalball aus der Köthener Hälfte überflog unsere Abwehr und landete beim gewünschten Angreifer. Dieser traf jedoch den Ball nicht richtig und schoss ohne Druck auf das Trebiter Tor. Unser Torhüter Ch. Gieloff hatte den Ball bereits sicher, ließ ihn aber fallen weil er das Gleichgewicht verlor und nach hinten umfiel. Die restlichen Abwehrspieler hatten mit der Situation schon abgeschlossen gehabt und somit war der Stürmer des Heimteams der Nutznießer dieses Fehlers und traf zum 0:1 aus unserer Sicht. Kurz danach erklang auch der Halbzeitpfiff.

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Man stand jetzt etwwas sortierter und tiefer um die langen Bälle der Köthener zu unterbinden. Dies klappte zwar nicht immer aber auf jeden Fall besser als in der ersten Halbzeit. Dennoch schafften wir es nicht gefährlich vor das Tor zu kommen. Lediglich durch Freistöße aus größerer Entfernung kam mal etwas Tornähe ins Spiel. Letztendlich brachten sie aber nix ein. Die Germanen erarbeiteten sich noch die ein oder andere Chance konnten diese aber auch nicht mehr zu etwas Zählbares verwerten.

Am Ende ist es eine ärgerliche aber verdiente Niederlage. Hätte es den Torwartfehler nicht gegeben wäre es wie im Hinspiel ein 0:0 wahrscheinlich geworden, dennoch muss man sagen das Köthen mehr in das Spiel investiert hat. Nächste Woche geht es gegen Abtsdorf. Die Personalsituation wird sich auch an diesem Wochenende noch nicht entspannen aber wir spielen zu Hause, was uns natürlich wieder zu höchster Motivation anstreben wird.

 

FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg I – SG 1919 Trebitz II

Am Sonntag traf unsere zweite Mannschaft im Derby gegen den FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg. Das Spiel endete 1:6 aus unserer Sicht. Ich versuche das Spiel mal zusammenzufassen.

Man startete gut in die erste Halbzeit und bekam nach einem Foul an K. Bittag zu Recht Elfmeter.  Nach einer Extrarunde, da der Schiedsrichter den ersten Elfmeter zurückpfiff, traf dann Kapitän S. Arnhold zum 1:0 für unser Team. Es dauerte jedoch nicht lange und man musste den Ausgleich hinnehmen. Man verlor mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel und die Lücken zwischen Abwehr und Angriff wurden extrem groß, was wiederrum Platz für das Heimteam hieß. Im Angriff verpasste man durch lange Bälle, die etwas höher stehende Abwehr des FSV zu überspielen und die schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Somit ging es dann mit 1:1 in die Halbzeit.

In Halbzeit Zwei sollte dies zu unserer Missgunst aber auch nicht besser werden. Im Gegenteil, es wurde schlechter. So gut wie keinen Zugriff, viele Fehlpässe, katatrophaler Spielaufbau, fehlendes Zweikampfverhalten im Abwehrbereich sowie individuelle Fehler summierten sich auf und es folgte ein Torfestival für die Heimmanschaft. Am Ende kostete die zweite Halbzeit wenigstens einen Punkt und man muss darüber nachdenken was zurzeit falsch läuft…

 

Datum für die Jahreshauptversammlung festgelegt

Am Wochenende wurde nun endlich das Datum für die Jahreshauptversammlung offiziell festgelegt. Nach organisaotischen wurde die JHV intern öfters verschoben aber wir freuen uns nun endlich ein fixes Datum dafür zu haben.

Stattfinden wird die JHV am Freitag, den 27.05.2016 in der Sportlerklause Trebitz. Um etwas Kreativität in die ganze Sache zu bringen, haben wir den Vorschlag von Sportkamerad Preßler gerne angenommen und die JHV beginnt dieses Jahr 19:19 Uhr. Die Schlaufüchse unter euch wissen sicherlich wieso wir diese Uhrzeit gewählt haben! 😉

Wir hoffen natürlich auf zahlreiches Erscheinen.

 

Weitere Spiele:

VfB Gräfenhainichen SG Heiderand I F-Jugend 0:18  
SG Heiderand II F-Jugend SG Zahna/Elster 6:0  
SG Heiderand E-Jugend SV Hellas Oranienbaum 09 3:6  
SG Heiderand I D-Jugend   Meisterrunde in KW14  
SG Heiderand II D-Jugend   Spielfrei  
SG Walternienburg/Güterglück SG Heiderand C-Jugend 0:11  
SG Heiderand B-Jugend SG Radegast/Fuhnetal verlegt  

 

SGT Ahuuu!!!