kemberg, trebitz, landesklasse 5, heiderand, einheit wittenberg

Derbyniederlage gegen Kemberg…

SG 1919 Trebitz – SV Rot-Weiß Kemberg

Am Samstag empfing unsere Mannschaft die Vertretung aus Kemberg zum Derby. Nach den zuletzt wenig überzeugenden Leistungen unserer Mannschaft sollte nun im Derby eine Leistungssteigerung her, um die drei Punkte in Trebitz zu behalten. Mehr Mut und Entschlossenheit sollte gezeigt werden, um nach drei torlosen Spielen wieder einen eigenen Treffer zu erzielen.

Leider war davon in der ersten Halbzeit nur wenig zu sehen. Die Gäste starteten besser in das Spiel und konnten bereits nach 8 Minuten in Führung: Freistoß von Halbrechts durch M. Hillebrand, in der Mitte kann M. Fiala den Ball quer legen und M. Seeger das Spielgerät über die Linie befördern – 0:1. Unsere Mannschaft wirkte nun etwas verunsichert, allerdings gelang es den Gästen nicht, dies auszunutzen. Bis auf einen Fernschuss und ein/zwei Freistöße sprangen keine weiteren Torchancen mehr heraus. Nach einer halben Stunde dann der Ausgleich für die SG: Ein langer Ball durch C. Pflug rutscht durch die Abwehr und A. Meene kann frei auf das Kemberger Tor zulaufen. Er umkurvt noch den gegnerischen Torhüter und schiebt dann zum 1:1 ein (31.). Jetzt kam unsere Mannschaft etwas besser in die Partie. Nach schönem Spielzug hat N. Henschel die Chance auf das 2:1, doch der Ball verspringt unglücklich. Auf der anderen Seite sind die Gäste durch Standards immer wieder gefährlich. So fällt auch die erneute Führung nach einem ruhenden Ball: Ein unnötiger Eckball wird von R. Fischer unhaltbar im Gehäuse untergebracht – 1:2 (45.).

In der zweiten Hälfte investierte unser Team dann mehr. Jetzt kam auch mehr und mehr der Derby-Charakter zum Vorschein – viele Zweikämfe und viel Leidenschaft wurde gezeigt. Unsere Mannschaft kam jetzt besser in die Partie und auch folgerichtig zum Ausgleich. A. Meene bekommt den Ball und legt sich diesen gekonnt am Gegenspieler vorbei umso dann im Sprint auf das Kemberger Tor zu laufen. Mit einem satten Spannschuss vollendet er zum 2:2 (58.). Doch die Freude währte nur kurz. Lediglich zwei Minuten später kommt ein flacher Ball durch die Trebitzer Abwehr gesteckt in den Strafraum, A. Wieland wehrt den Ball ab, M. Hillebrand fällt und der Schiedsrichter zeigt zur Verwunderung aller auf den Punkt – Elfmeter. Diese Chance lässt sich H. Peek nicht nehmen und verwandelt sicher zum 2:3 (60.). Die Partie wurde jetzt zunehmend unruhiger und immer wieder durch Foulspiele unterbrochen. 7 gelbe Karten, davon mindestens zwei „dunkelgelbe“; in Halbzeit zwei belegen, das mit allen Mitteln und um jeden Zentimeter gekämpft wurde. Negativer Höhepunkt: In der Nachspielzeit bekommt H. Peek wegen Nachtreten die rote Karte. Leider gelang es unserer Mannschaft nur selten, wirklich zwingend vor das Kemberger Tor zu kommen. Aber auch die Gäste waren nicht mehr gefährlich. In den letzten Minuten warf die SG dann alles nach vorne und das hätte sich fast noch ausgezahlt: Ein langer Ball findet in der 5. Minute der Nachspielzeit E. Heede. Er kann den Ball gut behaupten und auf A. Wildgrube direkt ablegen, der aus elf Metern den Ball jedoch knapp am Tor vorbeischiebt. So blieb es am Ende bei einer unglücklichen 2:3- Niederlage. Aufgrund der zweiten Halbzeit wäre eine Punkteteilung durchaus verdient gewesen, aber davon kann sich jetzt niemand etwas kaufen. Jetzt heißt es, das spielfreie Wochenende zu nutzen, im Training weiter Vollgas geben und dann an die zweite Hälfte anzuknüpfen, um das schwere Spiel in Lok Dessau positiv zu gestalten.

 

E-Jugend: SG Heiderand I – SG Heiderand II

Wer am Sonntagmorgen nicht auf dem Sportplatz in Trebitz war, der hat das bisher beste Spiel unserer E-Junioren in der laufenden Saison verpasst. Mit dem Endstand von 13:2 wurden die Gäste der SG Heiderand II düpiert.

In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften vorsichtig ab. Aber bereits nach drei Minuten sorgte Tristan Keick nach tollem Zuspiel von Felix Carius für die 1:0 Führung. Ganze drei Minuten später konnten die Gäste den Anschlusstreffer  mit einem Fernschuss erzielen. Nach weiteren vier Minuten gelang es Tristan Keick, den Spielstand auf 2:1 zu erhöhen. In der 12. Spielminute wurde der Rechtsaußen der Gäste an der Strafraumgrenze nicht konsequent gestört und konnte schlussfolgernd den Ausgleich erzielen.

Unsere Jungs waren nunmehr wachgerüttelt und sorgten bereits in der ersten Hälfte für die Vorentscheidung. Es ging jetzt Schlag auf Schlag. Nach 18 Spielminuten war Tristan Keick nach perfekter Vorarbeit von Bastian Rohde zur Stelle und erzielte die erneute Führung. Nach weiteren zwei Minuten kam er nach einem sensationellen Dreiecksspiel mit Bastian Rohde und Felix Carius wieder zum Torabschluss und netzte zum 4:2 ein.

In Spielminute 21 erhöhte unser zentraler Mittelfeldspieler Bastian Rohde nach herrlichem Ableger von Moritz Schütz mit einem fulminanten Gewaltschuss aus einer Entfernung von 15 Metern auf 5:2. Weitere zwei Minuten später erhielt Tristan Keick vom starken Bastian Rohde einen perfekten Pass in die Tiefe. Mit geschicktem und schnellem Dribbling setzt er sich gegen die Verteidiger mit einer tollen Einzelleistung durch und erzielt das 6:2.

Wenig später traf in der 23. Spielminute unser Rechtsaußen Moritz Schütz und krönte seine starke Leistung mit einem sehenswerten Treffer nach Vorarbeit von Bastian Rohde.

Die Gäste wurden schwindelig gespielt und konnten den Angriffen unserer Jungs nichts entgegensetzen. Jegliche Angriffsversuche der Gäste scheiterten an unseren überlegend aufspielenden Verteidigern Carl Johan Hille, Paul Reinhard und Jannik Busse.

Kurz vor der Halbzeitpause schnappt sich Tristan Keick nach einem missglückten Torabstoß der Gäste im gegnerischen Halbfeld das Leder. Wiederholt erzielt er nach perfekter Einzelleistung seinen 6. Treffer und sorgte damit für die 8:2 Führung.

Auch nach der Pause änderte sich nichts am Spielverlauf. Gefährliche Torszenen in der eigenen Hälfte gab es nicht. Wurde dennoch mal ein langer Ball seitens der Gäste gespielt, wurde er durch unsere konsequent spielenden Verteidiger abgelaufen, um danach das Spiel neu zu eröffnen. Auch Eric Lauterbach – der kleinste Verteidiger in unseren Reihen – fügte sich nach seiner Einwechslung glänzend ein. Er konnte die geführten Zweikämpfe zu 100% für sich verbuchen.

Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff nimmt sich Bastian Rohde den Ball und beförderte das Spielgerät mit einer Klebe aus 18 Metern unhaltbar in die Maschen.

Unterstützung hatten unsere Jungs mit Malte Schneider von den eigenen F-Junioren.

Als jüngster und kleinster Spieler, wurde er bereits kurz nach seiner Einwechslung von Tristan Keick mustergültig mit einem Querpass im Strafraum bedient. Er stand goldrichtig und schob problemlos zum 10:2 ein.

Unser jüngster Stürmer Felix Carius bekam in der 48. Spielminute einen Ableger vom eingewechselten Clemens Brose vor den Fuß und kam mit einem .tollen Heber zum Torabschluss.

Und unsere Verteidiger können auch Tore schießen. Carl Johan Hille war an diesem Morgen super aufgelegt. An der Strafraumgrenze nahm er unter Gegnerdruck ein flaches Zuspiel an und hoch. Aus der Drehung heraus beförderte er das Leder volley ins Netz.

Mit seinem 7. Treffer in diesem Spiel setzte unser Linksaußen den Schlusspunkt der Partie. Nach sensationellem Zuspiel von Bastian Rohde hatte der überragend aufspielende Tristan Keick keine Probleme, den Ball im Tor unterzubringen.

Fazit: Mit Spielfreude und Spielwitz wurden die sich ergebenden Tormöglichkeiten genutzt und ein mehr als verdienter Sieg eingefahren. Klasse Leistung.

 

SG Heiderand B- Jugend – VfB Gräfenhainichen

Unsere B-Junioren machten von Anfang an klar, wer an diesem Sonntag Chef im Sportforum ist. Die Jungs nahmen die Favoritenrolle an und dominierten von Beginn an die Partie. Den Torreigen eröffnete nach einer Viertelstunde der Torschütze vom Dienst, Valentin Gramm (1:0, 16.). Damit war der Junge aber noch nicht zufrieden. Bereits elf Minuten später hatte er seine Treffer zwei bis vier in dieser Partie erzielt (19., 25., 27.). Bis zur Halbzeitpause durften sich dann auch noch Anton Wiedicke (33.) und Moritz Waage (40.) in die Torschützenliste eintragen. In Hälfte zwei dann dasselbe Bild: Unsere Mannschaft dominierte und legte Treffer um Treffer nach. Anton Wiedicke (52.), Johannes Kühne (59.) und Moritz Waage (62). Schraubten das Ergebnis auf 9:0 hoch. Das bei diesem Spielstand die Konzentration in der Defensive etwas verloren geht, ist logisch. So konnte die Heimmannschaft immerhin den Ehrentreffer zum 9:1 markieren (66.). Danach war jedoch wieder unser Team an der Reihe: Johannes Kühne mit seinem zweiten Treffer (68.) und (natürlich) Valentin Gramm mit seinen Treffern 5 und 6 (69., 74.), sowie Maximilian Saul (80.) sorgten für einen 13:1 (!!!!)- Auswärtserfolg. Unser Team bleibt damit auf dem zweiten Tabellenrang, die Mannschaft aus Gräfenhainichen ist weiter Tabellenletzter.

 

SG Heiderand F- Jugend – SV Einheit Wittenberg

Unsere jüngsten Kicker verlieren verdient mit 8:1 beim SV Einheit Wittenberg. Somit bleiben sie mit 3 Punkten auf den 9. Tabellenplatz.

SG Kemberg/Trebitz Alte Herren – SV Einheit Wittenberg

Am Freitagabend trafen unsere Senioren auf die Gäste aus der Lutherstadt. Das letzte Spiel unserer Alten Herren endete leider mit einer 1:2 Heimniederlage. Wieder einmal, war wie so oft schon die mangelnde Chancenauswertung ein Grund für die Niederlage. Jetzt haben unsere Kicker erst mal eine lange Winterpause vor sich und man hofft das sie diese nutzen um gestärkt in das kommende Fußballjahr zu starten.