sgt,gräfenhainiche, landesklasse 5, kreisliga süd, kfv wittenberg

Niederlage gegen den Ligaprimus

VfB Gräfenhainichen I – SG 1919 Trebitz I

Am Samstag war unsere erste Mannschaft zu Gast beim Tabellenführer aus Gräfenhainichen. Verzichten musste Trainer M. Kleffe auf E. Franzel, D. Weigel, C. Pflug, A. Wildgrube, R. Roscher und den Langzeitverletzten P. Florack. Das dies die Aufgabe nicht unbedingt leichter machen würde, war allen von vorneherein klar. Allerdings ist die Mannschaft aus den letzten Wochen nichts anderes gewohnt. Ein Dankeschön daher an alle, die sich bereit erklären, wenn Not am Mann ist auszuhelfen.

Nun aber zum Spiel: Aufgrund der personellen Situation war die Marschrute vor dem Spiel klar: Hinten sicher stehen und vorne vereinzelte Nadelstiche setzen um den Tabellenführer zu ärgern. Leider leistete sich unsere Mannschaft zu viele einfache (individuelle) Fehler, wodurch der Gastgeber von Beginn an besser im Spiel war. Nachdem C. Gieloff den ersten Versuch von J. Stockmann, der freistehend im Sechszehner zum Abschluss kam, noch klären konnte, war er wenig später machtlos: Ein Freistoß von S. Abraham nach angeblichem Handspiel findet den direkten Weg ins Tor – 0:1 (16.). Unsere Mannschaft versuchte jetzt etwas besser dagegen zu halten, ohne jedoch wirklich zwingend zu werden. Die besten Möglichkeiten vergaben A. Meene per Kopf und T. Kirschke aus der Distanz, der jedoch vom Schiedsrichter zurückgepfiffen wurde. Auf der anderen Seite musste C. Gieloff noch zweimal in höchster Not retten. So ging es mit 0:1 in die Pause.

In der zweiten Hälfte versuchte unsere Mannschaft dann mehr Akzente zu setzen, insgesamt präsentierte sich die SG an diesem Tag jedoch zu harmlos. Allerdings spielten die Gastgeber ihre Angriffe auch nicht mehr mit der allerletzten Konsequenz zu ende. Bis zur 68. Minute: Der eingewechselte D. Hartling kommt in halbrechter Position an den Ball und zieht in die Mitte. Dort kann die Abwehr der SG nicht entscheidend klären und im fallen kann der Angreifer den Ball im Tor unterbringen – 0:2 (68.). Von der SG kam jetzt zu wenig. Man versuchte zwar, weiter aufzurücken und den Gegner so unter Druck zu setzen, aber so richtig schien keiner im Team mehr an die Wende zu glauben. So blieb es bei wenigen guten Ansätzen, die jedoch nur selten gefährlich wurden. Die Gastgeber hatten ihrerseits durch die größer werdenden Lücken in der SG-Abwehr noch einige gute Chancen, die jedoch entweder ihr Ziel verfehlten oder in letzter Sekunde vereitelt werden konnten. Damit blieb es bei einer verdienten 0:2 Niederlage unserer Mannschaft gegen einen Gegner, der sicher auch nicht sein bestes Spiel gemacht hat. Allerdings kam von unserer Mannschaft einfach zu wenig. Jetzt heißt es das Spiel abhaken, im Training Vollgas geben und dann volle Konzentration aufs Derby!

 

SV Turbine Zschornewitz – SG Heiderand E-Jugend

Am 6. Spieltag konnte unsere E-Jugend endlich den ersten Auswärtssieg einfahren. Obwohl man nicht in Bestbesetzung die Reise nach Zschornewitz antrat, konnte ein 9:1 Sieg eingefahren werden. Die Tore für die SG erzielten Bastian Rode 3 Tore, Felix Carius und Moritz Schütz mit je 2 Toren, Carl-Johan Hille und Eric Lauterbach mit jeweils einem Tor. Nach 6 Spieltagen in der Kreisliga Süd, steht die SG mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 22:11 auf dem 3. Platz.

 

SG 1919 Trebitz II – SG Zschornewitz/Muldenstein II

In einem ereignisarmen Spiel setzte sich unsere Reserve gegen die Gäste aus Zschornewitz/Mukdenstein knapp mit 1:0 durch. Das Siegtor für die Heimmannschaft schoss Tommy Kurtz in der 61. Spielminute. Somit konnte Trebitz den 3. Tabellenplatz behaupten und hat jetzt 17 Zähler auf dem Konto. Bemerkenswert ist auch, dass unsere Reservemannschaft die 3. beste Abwehr sowie den 3. besten Angriff der Kreisliga Süd stellt. Somit kann man sagen, dass dieser aktuelle 3. Platz auch gerechtfertigt ist.

 

SG Heiderand B-Jugend – SG Sandersdorf/Thalheim II

Durch den 5:0 Kantersieg gegen die SG aus Sandersdorf/Thalheim konnte man den Abstand zu den Verfolgern etwas vergrößern und auch den Tabellenführer aus Dessau etwas näher kommen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand das Team nach und nach in das Spiel hinein. So konnte erst kurz vor der Halbzeit der Führungstreffer zum 1:0  ( Anton Wiedicke/ 37.) verzeichnet werden. So ging es dann auch mit einer knappen Führung in die Halbzeit. Die Halbzeitansprache des Trainers muss scheinbar gefruchtet haben. Viel wacher und mutiger gingen unsere Kicker zu Werke. So konnte man 10 Minuten  nach Wiederanpfiff schon das zweite und das dritte Tor für die Heimmannschaft verbuchen.  Torschütze zum 2:0 war Moritz Waage in der 47. Minute, sowie zum 3:0 wieder einmal Anton Wiedicke in der 50. Minute. Da unsere Mannschaft aber noch in genug hatte ging es ab der 70 Minute munter weiter. Auch Torschütze vom Dienst Valentin Gramm konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Er machte das 4:0 (70.). Kurz vor Ende der Partie konnte die SG Heiderand noch einen weiteren Doppelschützen feiern. Moritz Waage, welcher erst kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit eingewechselt worden war, erzielte sein zweites Tor an diesem Tage. So endete das Spiel verdient mit 5:0 und unsere Nachwuchskicker konnten noch einen sonnigen Sonntag genießen.