landesklasse 5,sgt, trebitz, rodleben

Positive Wochenendbilanz für Trebitz

Erfolgreiches Wochenende für die SG – Alle Mannschaften können Siege einfahren

SG 1919 Trebitz I – Chemie Rodleben

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge kann unsere Landesklassen- Vertretung wieder einen Sieg einfahren, auch wenn es lange Zeit nicht danach aussah. Denn die Gäste aus Rodleben starteten besser in die Partie. Bereits in der zweiten Spielminute kommt ein Spieler der Gäste im Sechzehner frei zum Abschluss, der Ball verfehlt das Tor jedoch. Auch danach sind die Gäste besser in der Partie, die SG hat Probleme  entscheidende Zweikämpfe zu gewinnen. Die Mannschaft aus Rodleben ist dadurch überlegen und kann sich einige Möglichkeiten herausspielen. Allerdings fehlt im Abschluss die nötige Präzision. Die beste Möglichkeit auf Seiten der Heimmannschaft hat im ersten Durchgang D. Weigel, auch er schafft es jedoch nicht den Ball im Tor unterzubringen. In der 29. Minute dann der erste Wechsel: verletzungsbedingt muss A. Meene den Platz verlassen, es kommt E. Franzel. Mehr passiert in der ersten Hälfte nicht, mit einem eher glücklichen 0:0 geht es in die Pause.

Zur zweiten Hälfte muss auf Trebitzer Seite nochmals gewechselt werden: Verletzungsbedingt bleiben F. Preßler und M. Schmidt in der Kabine, es kamen R. Skowronek und N. Henschel in die Partie. Die Heimmannschaft kam nun besser in die Partie. Den nicht unverdienten Führungstreffer erzielten jedoch die Gäste. Ein eigentlich nicht sonderlich gefährlicher Pass rutscht durch die Abwehr der SG und B. Woitha kann das 1:0 erzielen (60.). Unsere Mannschaft zeigte darauf jedoch die richtige Reaktion und wurde immer besser. In der 75. Minute belohnte sich die Mannschaft dann dafür: Nach schnellem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte wird N. Henschel auf die Reise geschickt, er sieht in der Mitte E. Franzel, der keine Probleme hat den Ball im Tor unterzubringen. Nur zwei Minuten später ist es wieder E. Franzel, der nach Vorlage von J. Kühne die Führung erzielen kann (77.). Von den Gästen kam zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel. So kann E. Franzel auch noch seinen dritten Treffer, dieses Mal nach Vorarbeit von Ch. Pflug, erzielen und so für die Entscheidung sorgen. Die SG hat somit Moral bewiesen und bleibt damit vor heimischem Publikum in der Liga ungeschlagen.

 

SG 1919 Trebitz II – SV Germania Wartenburg II

Unsere zweite Vertretung gewann zu Hause gegen eine eher harmlos auftretende Reserve aus Wartenburg mit 7:0. Auch hier war Enrico Franzel an allen Toren beteiligt.

 

SG Heiderand E-Jugend – VfL Tornau

Das erste Heimspiel der E-Jugend in dieser Saison wurde nach starker Mannschaftsleistung mit 2:0 gewonnen. Für die SG trafen Tristan Keick und Lennox Jänig. Insgesamt steigerten sich alle Spieler im Vergleich zur 1:4 Niederlage gegen Piesteritz I.

 

CfC Germania Köthen – SG Heiderand B-Jugend

Auch unsere B-Junioren können ihren ersten Saisonsieg einfahren. In Köthen konnte ein 8:1- Kantersieg gefeiert werden. Maßgeblichen Anteil daran hatte Valentin Gramm, der allein vier Tore beisteuern konnte.