Selten gesehene Effektivität bringt den Sieg

SV Graf Zeppelin Abtsdorf – SG 1919 Trebitz

Zum dritten Auswärtsspiel in Folge reiste unsere Mannschaft bei bestem Wetter nach Abtsdorf. Dabei musste Trainer M. Kleffe mal wieder außerordentliche Kreativität in Sachen Aufstellung beweisen. Mit A. Wildgrube, J. Kühne, R. Skowronek, M. Henschel, N. Henschel, C. Howe und F. Preßler fehlte mehr als ein halbes Dutzend. Die SG-Elf hatte ein an diesem Samstag ein Durchschnittsalter von 24,7 Jahren – mit E. Heede und E. Franzel wohlgemerkt.

So brauchte unsere Mannschaft ein paar Minuten, um zurecht zu kommen und die Gastgeber starteten besser in die Partie. Bereits nach drei Minuten hätten sie sich auch schon belohnen können: Eine Flanke von der rechten Abtsdorfer Angriffsseite findet in der Mitte S. Abraham, der den Ball jedoch über das Tor setzt. Auch danach war die Heimmannschaft spielbestimmend. Mit langen Spielverlagerungen versuchten sie, die Trebitzer Defensive auseinander zu ziehen. Dies gelang teilweise auch ganz gut, oft unterschätzten die SG-Verteidiger die langen Bälle. Allerdings sollte es nicht so richtig gefährlich werden vor dem Tor von C. Gieloff. Einzig ein Kopfball nach einer Ecke versprühte Gefahr. Die restlichen Angriffsbemühungen konnten von der immer besser werdenden Abwehr um P. Florack vereitelt werden. Nach einer halben Stunde dann die erste Offensivaktion der Gäste, frei nach dem Motto „Jugend forscht“: N. Preßler spielt einen Doppelpass mit A. Wiedicke und ist auf einmal frei durch. Aus zehn Metern halbrechter Position vollendet er sicher in die linke untere Ecke – 0:1 (29.). Es war Nils‘ erster Treffer im Blau-weißen Trikot. Glückwunsch dazu! Danach war von beiden Mannschaften wenig zu sehen. Die Gastgeber mit gefühlt 85% Ballbesitz, aus dem sie jedoch kein Kapital schlagen konnte. Unsere Mannschaft stand defensiv gut und lauerte auf Konter. Kurz vor der Halbzeit machte sich die SG dann doch nochmal auf den Weg, das Zeppelin-Tor unter Druck zu setzen. M. Waage bekommt am Sechzehner den Ball und zieht einfach mal ab. Der Ball wird abgefälscht und landet so im Abtsdorfer Tor – 0:2 (43.). So ging es nach einer Halbzeit, in der unsere Mannschaft ungeahnte Qualitäten in Sachen Effektivität zeigte, mit einer 2:0-Führung unserer SG in die Pause.

So ging es dann auch in Halbzeit zwei weiter. Keine fünf Minuten sind gespielt, da befördert P. Florack das Spielgerät weit in die Abtsdorfer Hälfte. Dort fällt der Ball nach einem Kopfballduell von E. Franzel dem frisch gewordenen Papa D. Weigel vor die Füße (Glückwunsch dazu nochmal an dieser Stelle). Der fackelt nicht lange und trifft sehenswert aus knapp 18 Metern in den rechten Winkel. Allein für diesen Treffer lohnte sich das Eintrittsgeld. Das war natürlich ein Nackenschlag für die Heimmannschaft, die danach erst einmal ein paar Minuten brauchte, um sich von diesem Treffer zu erholen. Danach versuchten sie jedoch weiterhin, das Trebitzer Gehäuse unter Beschuss zu nehmen. Da die Gastgeber immer mehr aufrückten, eröffneten sich unserer Mannschaft natürlich immer mehr Räume zum kontern. So hatten D. Weigel und E. Franzel die Chance, auf 4:0 zu erhöhen. Beide scheiterten jedoch. Am Ende wurde es dann doch nochmal spannend, weil sich die Abtsdorfer dann doch noch für ihren Aufwand belohnten. Nach zwei Standards in der 84. und 88. Minute stand es auf einmal nur noch 3:2. Doch unsere Mannschaft brachte die dann auf einmal knappe Führung über die restliche Spielzeit und konnte so über den zweiten Auswärtssieg in Folge jubeln.

Fazit: Stark ersatzgeschwächt zeigte unsere Mannschaft eine sehr gute Leistung. Auch wenn die Abtsdorfer spielerisch besser waren, zeigte unsere Mannschaft eine selten gesehene Effektivität.

Fotogalerie zum Spiel (Fupa – S. Edel)

 

SG 1919 Trebitz II hat spielfrei

Auf Grund des vorgezogenen Spiels von letzter Woche gegen des FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg II genoss unsere Reserve ein freies Wochenende. Lediglich drei Legionäre zogen sich die Fußballschuhe an um unserer ersten Mannschaft unter die Arme zu greifen.
Vielen Dank an dieser Stelle an C. Zachrau, K. Bittag und A. Meene für den Einsatz gegen Abtsdorf.

 

Alte Herren siegen im ersten Spiel der Saison

Bereits am Freitag trafen sich unsere Senioren um ein Spiel gegen den SV Grün-Weiß Dommitzsch zu absolvieren. Bei optimalen Bedingungen siegte man verdient mit 3:1. Die Treffer auf dem Dommitzscher Geläuf erzielten P. Pietzner (2x) und M. Trenker.
So kann es natürlich weitergehen! Das nächste Spiel findet Karfreitag gegen Einheit Wittenberg auf dem Platz der Jugend statt. Anstoß ist 18:00 Uhr.

 

Weitere Spiele:

VfB Zahna SG Heiderand I F-Jugend

1:6

VfB Gräfenhainichen SG Heiderand II F-Jugend

14:2

SG Heiderand E-Jugend SG Wittenberg/Reinsdorf

1:11

VfB Zahna SG Heiderand I D-Jugend

abgesagt

SG Heiderand II D-Jugend SG Wittenberg/Reinsdorf I

4:2

SG Heiderand C-Jugend

Spielfrei

SG Heiderand B-Jugend TSV Rot-Weiß Zerbst

0:1

 

SGT AHUUUUUUUUU!!!!!